Bußgelder in der Datenschutz-Grundverordnung

218
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Das neue europäische Datenschutzgesetz sieht in Artikel 83 massive Sanktionen vor, die dem deutschen Recht bislang fremd waren.

In der Eingangsstufe, beispielsweise bei Nichteinführung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten, können Geldbußen von bis zu 10 Millionen Euro beziehungsweise von bis zu 2 % des Gesamtumsatzes eines Konzerns verhängt werden.

Bei anderen Rechtsverstößen liegt die Höhe des Bußgeldes bei bis zu 20 Millionen Euro oder bei bis zu 4 % des Jahresumsatzes. Das gilt zum Beispiel im Fall von Verstößen gegen die Grundsätze der Verarbeitung einschließlich der Bedingungen für eine wirksame Einwilligung…

Hier mehr Lesen…

0/5 (0 Reviews)
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)