Suche

Borussia Dortmund: Es geht jetzt Schlag auf Schlag!

 
786
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Am Wochenende steigt in der Bundesliga das Gipfeltreffen. Borussia Dortmund empfängt Bayern München als großen Konkurrenten im Kampf um die Deutsche Fußball-Meisterschaft. Sollten die Borussen gewinnen, wird es nach Meinung der Konkurrenz schwierig, den BVB noch aufzuhalten – damit wäre allerdings nicht nur sportlicher Ruhm verbunden, sondern auch eine Chance auf weitere Millionen-Einnahmen.

Das Unternehmen wäre dann mit wahrscheinlich höheren erfolgsabhängigen Honoraren von Sponsoren ausgestattet. Es gäbe mehr Geld aus dem Fernsehtopf und die Nachfrage nach Artikeln und nach Spielen/Auftritten im Ausland wäre größer. Unter dem Strich also eröffnen sich den Borussen erstklassige Chancen, wenn es in den kommenden Tagen nach dem Spiel gegen Bayern München nicht unangenehme Überraschungen hinsichtlich Verletzungen und Kaderausfällen gibt.

Chart in starker Verfassung

Dabei ist der Chart auf den ersten Blick sehr gut. Die Aktie könnte aus Sicht der Analysten durch den Sprung auf mehr als 10 Euro in den kommenden Wochen weitere deutliche Aufschläge erzielen, insofern der Wert bis auf den Tag der Emission vor mehr als 15 Jahren den höchsten Kurs aller Zeiten erreicht hat. Dies eröffnet die Chance auf weiter steigende Kurse in Richtung 15 Euro.

Die Fernsehgelder für die nächsten Jahren machen dies möglich. Zudem hat das Unternehmen sein Geschäft mit hohen Ablösesummen für weiterentwickelte Talente bestens im Griff. Unter dem Strich also sind die Aussichten bestens, heißt es.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Borussia Dortmund GmbH?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Borussia Dortmund GmbH Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

Würde ja zur Eintracht passen. Sie suchen/ brauchen Ersatz für Jovic u. Haller. 8 Mio sind moder
Läuft er ab 2020 und nicht erst ab Vertragsende 2022
Der Kontrakt bei Bayern wurde 2015 geschlossen mit einer Laufzeit bis 2030. Das Bayern das doppelt
3116 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Borussia Dortmund GmbH per E-Mail

Mehr Inhalte zur Borussia Dortmund GmbH Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Borussia Dortmund GmbH Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Borussia Dortmund GmbH Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Borussia Dortmund GmbH Aktie:

>>Hier gehts zur Borussia Dortmund GmbH Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Borussia Dortmund GmbH

Performance Borussia Dortmun

1W1M3MYTD1Y3Y
8,87 EUR8,42 EUR8,75 EUR8,47 EUR6,05 EUR3,93 EUR
+0,23 EUR+0,68 EUR+0,35 EUR+0,63 EUR+3,05 EUR+5,17 EUR


Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)