Börsenradio Marktbericht Mi. 23. Jan 2019: DAX fast bei 11.000, RWE an DAX-Spitze, Deutsche Bank unter Verdacht, IBM Zahlen

324
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der DAX hat sich der 11.000 am Mittwoch angenähert bis auf sieben Punkte, gehalten hat sie dennoch. Danach konnte er sich etwas erholen auf 11.072 Punkte und nur noch -01 % bis zum Mittag. Kurstreiber waren dabei die Versorger, RWE springt an die DAX-Spitze. Es gibt Gerüchte um eine Entschädigung für den Kohleausstieg. Negative Meldungen gab es erneut von der Deutschen Bank rund um das Thema Geldwäsche. Deutlich ins Plus kann die Aktie von IBM nach den Jahreszahlen. Außerdem gibt es Gerüchte um eine Aufspaltung von eBay.

Den kompletten Artikel finden Sie hier…

0/5 (0 Reviews)



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)