Bitcoin: Setzt der Bitcoin zur nächsten Erholung an?

513
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Kurs des Bitcoins hat in den letzten Tagen gelitten. Es ging von rund 10.000 USD auf inzwischen 9.188 USD nach unten. Auf Tagesbasis wurde auch das Bollinger Band an der Unterseite verlassen. Die 38-Tagelinie schaffte es nicht den Kurs zu stützen, sodass sich durch die Unterschreitung ein negatives Signal ergab. Vorausgegangen waren durch den satten Anstieg der Kryptowährung zwei charttechnische Kaufsignale ein paar Wochen zuvor. Hier scheint sich das Bild nun gewandelt zu haben.

Corona-Virus scheint auch am Bitcoin nicht vorbeizugehen!

Nicht nur die klassischen Assetklassen scheinen unter der Unsicherheit zu leiden, sondern auch der Bitcoin. Zum Vergleich: Gold und andere Edelmetalle konnten zulegen, sodass die Entwicklung beim Bitcoin doch etwas überraschen dürfte. Trendtechnisch hat sich zu Beginn des Jahres ein kurzfristiger Aufwärtstrend gezeigt, nachdem es zur Mitte des vergangenen Jahres eigentlich nur noch nach unten ging.

Gibt es nun mögliche Einstiegspunkte beim Bitcoin?

Mit Blick auf die charttechnischen Indikatoren Relative Stärke Index und Slow Stochastik sind keine Signale erkennbar. Die Linien der Indikatoren laufen zwar nach unten, es sind aber noch keine Eintritte in die Extrembereiche erkennbar gewesen.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.