Schlusskurs vom 15.08.18:    40,00EUR  +2,56%  +1,00€

Bitcoin – Ein kompakter Überblick

31
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU - Artikel bewerten:

Bitcoin wurde als Peer-to-Peer-System für Online-Zahlungen erfunden, das keine vertrauenswürdige zentrale Behörde benötigt. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat sich Bitcoin zu einer Technologie, einer Währung, einem Investmentvehikel und einer Nutzergemeinschaft entwickelt. Da alles Digitale immer wieder kopiert werden kann, ist das Schwierige an der Implementierung eines digitalen Zahlungssystems, sicherzustellen, dass niemand das gleiche Geld mehr als einmal ausgibt. Traditionell erfolgt dies durch eine vertrauenswürdige zentrale Behörde, die alle Transaktionen überprüft.

Bitcoin – Der Beginn einer Revolution im Zahlungswesen

Die Kerninnovation, die Bitcoin so besonders macht, ist, dass es den Konsens in einem massiven Peer-to-Peer-Netzwerk nutzt, um Transaktionen zu verifizieren. Dies führt zu einem System, in dem Zahlungen nicht rückgängig gemacht werden können, Konten nicht eingefroren werden können und die Transaktionsgebühren wesentlich niedriger sind. All dies ist möglich, weil einige Benutzer des Bitcoin-Netzwerks ihre Computer zur Überprüfung von Transaktionen einsetzen. Diese Benutzer werden mit neuen Bitcoins belohnt, die proportional zur Rechenleistung sind, die sie dem Netzwerk zur Verfügung stellen. Dieser Kontrollmechanismus macht es schwer, Bitcoin zu manipulieren.


Der Ertrag beim Gold heißt Sicherheit

Investitionen werden um der Erträge willen getätigt. Man kauft eine Anleihe, weil man die Zinsen...

Ohne Vertrauen kann das Papiergeld nicht überleben

Von Voltaire stammt der Ausspruch, dass Papiergeld immer zu seinem inneren Wert zurückkehre und der...

Der Mensch wird langsam überflüssig

Über Jahrhunderte waren uns Menschen technische Entwicklungen sehr willkommen, denn sie erleichterten das Leben. In...
Text vorlesen

Videos