BioNTech Aktie: Zwei Tage genügten!

4108
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Sie war der Börsenstar in schlimmen Zeiten: die Aktie von BioNTech. Während die Corona-Krise sich am Anfang der zurückliegenden Woche noch einmal massiv verschärfte, schossen die Papiere des Mainzer Biopharma-Spezialisten in die Höhe, innerhalb von gut drei Handelstagen vervierfachte sich der Kurs von rund 25 auf 102 Euro. Zwei Tage allerdings genügten nun, um mögliche Krisengewinnler wieder auf den Boden zurückzuholen: Der Kurs brach wieder ein.

Inzwischen 60 Prozent unter dem Höchststand

Bei lediglich 42,00 Euro, ein Minus von rund 28 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs vom Vortag, ging die BioNTech-Aktie am Freitag aus dem Handel in Frankfurt. Bereits am Donnerstag zum Handelsschluss waren von den 102 Euro lediglich noch 58,94 Euro übrig geblieben. Der Wert hatte sich damit innerhalb von gut 24 Stunden fast halbiert. Inzwischen beträgt das Minus bei den Papieren von BioNTech zum Höchststand annähernd 60 Prozent. Doch was steckte hinter diesem unglaublichen Hype und der nachfolgenden massiven Korrektur?

Markteinführung zeitlich „noch nicht abzusehen“

BioNTech hatte kurz zuvor bekanntgegeben, dass man gemeinsam mit Fosun Pharma in Schanghai einen Impfstoff gegen Covid-19 entwickeln wolle. Das Unternehmen beabsichtige, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung, die klinische Studie des Produktkandidaten BNT162 bereits Ende April 2020 zu beginnen, wie die Firma auf Anfrage des Berliner Tagesspiegel mitteilte. „Das Unternehmen plant, die zukünftige kommerzielle Herstellung in Deutschland durch zusätzliche Investitionen auf- und auszubauen“, wurde BioNTech in dem Bericht zitiert. Wann das Vakzin, also der Impfstoff, reif für die Markteinführung sein werde, sei derzeit allerdings „noch nicht abzusehen“. Möglicherweise ist diese nicht unwesentliche Einschränkung inzwischen auch bei vielen Anlegern angekommen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 03.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.



BioNTech Forum

0 Beiträge
Bin schon lange in Biotech Werten unterwegs ...und habe oft schon gesehen das manche uninteressante
0 Beiträge
na, läuft doch dann... ;-)
0 Beiträge
Wie glaubwürdig ist diese Seite und vor allem findet es Beachtung in der breiten Öffentlichkeit? Den
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BioNTech per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von BioNTech




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)