BioNTech Aktie: Was für ein Impuls!

6296
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Welt wartet sehnsüchtig auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Und neben anderen Unternehmen ist BioNTech dran, forscht zusammen mit Partnern an gleich vier Impfstoffkandidaten, die sich bereits in einer klinischen Phase-1/2-Studie befinden. Einen Impuls für die Aktie von BioNTech darf man erwarten, wenn demnächst erste Zwischenergebnisse aus den Testreihen vorliegen, so oder so. Dass die Aktie des Mainzer Unternehmens am Montag an der Börse um zwischenzeitlich mehr als 20 Prozent nach oben schoss, hatte jedoch einen anderen Grund. Es geht um hunderte Millionen.

250 Millionen US-Dollar frisches Kapital

Denn noch hält sich BioNTech bedeckt, was den Verlauf der Studie an insgesamt 200 gesunden Probanden anbetrifft. Stattdessen gab das Biotechnologieunternehmen, das sich auf die klinische Entwicklung von patientenindividuellen Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und Infektionskrankheiten konzentriert, zum Wochenstart eine Privatplatzierung in Höhe von 250 Millionen US-Dollar (223 Millionen Euro) durch den Staatsfond Temasek aus Singapur sowie anderen akkreditierten Investoren bekannt. Die Privatplatzierung beinhalte eine Investition über rund 139 Millionen US-Dollar in Stammaktien sowie eine Investition über 112 Millionen US-Dollar in vierjährige Pflichtwandelanleihen, so die Mitteilung. „Wir freuen uns, Temasek als neuen Aktionär an Bord begrüßen zu dürfen“, kommentiert Ugur Sahin, CEO und Co-Gründer von BioNTech, den Deal. „Wir glauben, dass ihr langfristiger Investitionsansatz, ihre globale Präsenz und ihre Erfahrung im Bereich der Biotechnologie gut zu unserer Vision passen, ein weltweit führendes biopharmazeutisches Unternehmen aufzubauen“, so Sahin.

180-tägige Lock-up-Periode

Die vierjährigen Pflichtwandelanleihen enthalten laut BioNTeh einen Zinssatz von 4,5 Prozent pro Jahr sowie eine Umwandlungsprämie von 20 Prozent über dem Referenzpreis. Bei Abschluss der Privatplatzierung werden Investoren demnach 2.595.996 Stammaktien von BioNTech erhalten, die einer 180-tägigen Lock-up-Periode unterliegen. Der Abschluss der Investition sei, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, für Anfang bis Mitte August geplant, heißt es.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Wie wird sich BioNTech nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie.



BioNTech Forum

0 Beiträge
Ice91  . 15:00
Dass ein möglicher Impfstoff nur temporären Schutz bieten wird, habe ich auch schon gelesen, aber so
0 Beiträge
StRa  Sudo 14:38
sehe ich auch so! Dann müssten sich Menschen zwei mal im Jahr impfen lassen.
0 Beiträge
Möglicherweise keine dauerhafte Imunität durch die Erkrankung selbst, oder eine Impfung. Wenn sich
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BioNTech per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von BioNTech




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)