Suche

Bei einigen Coins ist die Jahresendrally schon gestartet!

930
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Ich habe an dieser Stelle zuletzt immer und immer wieder darauf hingewiesen, dass die Monate November und Dezember eigentlich zu den besten Monaten für Kryptowährungen gehören. Darum habe ich auch stets eine „Krypto-Jahresendrally“ erwartet. Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was bald kommen dürfte, bekamen wir dabei vor gut zwei Wochen. Denn nach positiven Äußerungen von Chinas Präsident Xi Jinping zur Blockchain-Technologie, schossen Bitcoin (BTC) und Co. regelrecht nach oben.

Seitdem allerdings befinden sich die Krypto-Märkte in der Konsolidierung. Hatte der Bitcoin (BTC) – als „Mutter aller Kryptowährungen“ – seinerzeit noch aus dem Stand fast 2.000 US-Dollar zulegen können, hat er zwischenzeitlich einen Teil dieser Kursgewinne wieder abgeben müssen. Dabei fiel er zuletzt sogar unter die charttechnisch nicht ganz unwichtige runde Marke von 9.000 US-Dollar. Die Bären geben sich also noch nicht geschlagen, was jedoch auch nicht zu erwarten war.

Allerdings dominieren übergeordnet nach wie vor die Bullen das Bild. So befindet sich der Bitcoin (BTC) – „Krypto-Winter 2018“ hin oder her – übergeordnet nach wie vor in einem klaren Aufwärtstrend. Da an den Kryptowährungsmärkten, wie auch an den Aktienmärkten, das Motto „The trend is your friend“ gilt, ist früher oder später mit wieder steigenden Kursen zu rechnen. Zwar lässt die „Krypto-Jahresendrally“ damit, besonders bei den großen Coins wie dem Bitcoin (BTC), etwas länger auf sich warten als gedacht.

Aber „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, wie der Volksmund so schön sagt. Mit anderen Worten: Ja, ich hätte gedacht, dass wir nach diesem ersten gewaltigen Rallyschub schneller in eine richtige „Krypto-Jahresendrally“ einsteigen. Aber nur, weil das bisher noch nicht passiert ist, ändere ich meine Meinung noch nicht. Zumal es unverändert sehr viele Argumente gibt, die eben genau für eine solche „Krypto-Jahresendrally“ sprechen.

Einige Altcoins haben ihre Jahresendrally bereits gestartet!

Das wichtigste Argument war, ist und bleibt dabei natürlich die Jahreszeit. Denn November und Dezember waren in acht von zehn Fällen (80%) gute Monate für Kryptowährungen. Hinzu kommt jedoch auch das Chartbild, dass sich insbesondere durch den gewaltigen Kurssprung zuletzt deutlich aufgehellt hat. Darüber hinaus sprechen die weltweiten Lockerungen der Geldpolitik sowie das eher negative, weil doch sehr skeptische, Sentiment ganz klar für Bitcoin (BTC) und Co.

Zumal einige Altcoins („Alternative Coins“) ihre eigene Jahresendrally ja auch bereits gestartet haben. Hier fallen einem natürlich in allererster Linie die beiden großen chinesischen Coins, NEO und Ontology (ONT) ins Auge. Kein Wunder, denn wenn die Chinesen die Forderungen ihres Präsidenten (auf Lebenszeit) erfüllen möchten, dann sollten davon in erster Linie eben genau diese beiden Coins massiv profitieren.

Und ja, ich kenne dabei die Kritik an NEO und Ontology (ONT), die ich bis zu einem gewissen Punkt durchaus teile. So ist NEO stark zentralisiert und hat sich der Zensur der kommunistischen Staatsführung unterworfen. Da Ontology (ONT) aus NEO heraus entstanden ist, gilt letzterer Punkt natürlich auch hier. Und ich bin definitiv weder ein Freund von Zentralisierung noch von staatlicher Zensur.

Allerdings muss man eben auch zur Kenntnis nehmen, dass China – aller politischen Öffnung zum Trotz – immer noch ein kommunistisch und damit diktatorisch regiertes Land ist. Daher kann man dort nur Geschäfte machen, wenn man sich der Regierung fügt. Oder was glauben Sie, warum es in China weder Facebook noch Google gibt? Sondern statt dessen eben Tencent, YY oder Baidu…

NEO und Ontology bleiben ganz große Favoriten

Wenn Sie daher an die Blockchain-Technologie in China glauben – ich tue das! – kommen Sie an NEO und Ontology (ONT) nicht vorbei. Wobei sich NEO mit seinem Ziel einer „Smart Economy“ an alle richtet, wohingegen sich Ontology (ONT) auf Unternehmenskunden spezialisiert hat. Ich halte beides für aussichtsreich, wobei Ontology (ONT) bei einem Erfolg vielleicht sogar noch einen Tick mehr Potenzial bietet.

Generell denke ich jedoch, dass sowohl NEO als auch Ontology (ONT) mittelfristig eine Marktkapitalisierung von 10 Mrd. US-Dollar erreichen können, sollten und auch werden. Denn immerhin bringen es chinesische Unternehmen wie der eCommerce-Gigant Alibaba (aktueller Börsenwert: ca. 485 Mrd. US-Dollar) oder die chinesische Internetsuchmaschine Baidu (aktueller Börsenwert: ca. 42,5 Mrd. US-Dollar) durchaus auf ähnliche Börsenwerte wie ihre US-Konkurrenz aus dem Silicon Valley.

Essentiell ist dabei jedoch insbesondere für NEO, dass das Projekt NEO 3.0 ein Erfolg wird. Zur Erinnerung: NEO-Gründer Da Hongfei hat für Anfang 2020 den Start einer neuen NEO-Blockchain angekündigt, die dann über keinerlei Skalierungsprobleme mehr verfügen soll. Mit NEO 3.0 möchte er dann, so seine vollmundige Ankündigung, zur weltweit führenden Blockchain werden, was auch bedeuten würde, dass NEO den Bitcoin (BTC) ablösen würde.

Wo die Marktkapitalisierung dann stehen müsste, können Sie selbst bei CoinMarketCap (CMC) nachschauen. Aber selbst wenn NEO und/oder Ontology (ONT) nur eine Market Cap. von 10 Mrd. US-Dollar erreichen sollte, würde dies beim aktuellen Supply einem Kursziel von über 140,00 US-Dollar für NEO sowie von knapp 17,50 US-Dollar für Ontology (ONT) entsprechen. Auf Basis des Maximum Supply lägen die entsprechenden Kursziele dann bei 100,00 US-Dollar für NEO sowie 10,00 US-Dollar für Ontology (ONT).

Trotz der bereits begonnenen Jahresendrally haben also die beiden chinesischen Coins noch viel Luft nach oben. Zwar dürften die genannten Kursziele nicht auf Sicht von einem Jahr oder 18 Monaten erreicht werden. Auf Sicht von 3-5 Jahren aber sehr wohl. Wer daher heute kauft, macht sicherlich – trotz der kurzfristigen Kursrally – keinen Fehler. Zumindest wenn man mit den Nachteilen wie der Unterwerfung unter die chinesische Zensur leben kann, an die Chinesen glaubt und etwas Zeit mitbringt!

0/5 (0 Reviews)



Neueste News

Uhrzeit Artikel Autor
15:16
SLI fällt am Vormittag um -0,06 Prozent – A...+Am heutigen Mittwoch haben die Aktien des Schweizer SLI-Index an Wert verloren: Gegen 12:33 Uhr MEZ wurde der SLI (CH0030252883) bei 1.593,93 Punkten registriert, knapp -0,06 Prozent niedriger als zur Schlussnotierung vom letzten Handelstag am Dienstag (1.594,95 Punkte). Insbesondere für ams, Sonova und Cie Financiere Richemont wurden im vormittäglichen Handel teils starke Kursabschläge registriert; dagegen…
Weiterlesen...
Stockpulse
15:22
J. P. Morgan AM: The Weekly Brief (9. Dezember 2019)+Der wirtschaftliche Ausblick für Großbritannien wurde durch die anhaltende Unsicherheit über den Brexit getrübt. Die Gefahr eines ungeregelten EU-Austritts scheint vorerst gebannt, doch die Ungewissheit dürfte bleiben. Sollte Boris Johnson bei der Parlamentswahl eine Mehrheit für sein Austrittsabkommen erhalten, müssen noch die künftigen Handelsbeziehungen geklärt werden. Andernfalls könnte ein zweites Referendum zu einem weicheren Brexit…
Weiterlesen...
Asset Standard
15:41
Aurubis, Inditex, Metro, TUI, Zalando: Es ist ein...+Eigentlich ist die Berichtssaison ja längst abgeschlossen. Heute haben aber gleich drei interessante „Nachzügler“ ihre Ergebnisse präsentiert und dabei höchst unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Die Aktie von Aurubis legt heute kräftig zu, obwohl die Ergebnisse eigentlich schwach ausfielen. Bei TUI wissen die Anleger hingegen nicht so recht, was sie mit den Zahlen und der veränderten Dividendenpolitik…
Weiterlesen...
Aktienlust.TV
16:13
Mynaric: Exklusiv-Interview mit Sven Meyer-Brunsw...+Die Mynaric AG – ursprünglich eine Ausgründung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt – könnte sich in den kommenden Jahren zu einer faszinierenden Börsen-Story entwickeln. Der neue Datenübertragungs-Standard 5G ist derzeit in aller Munde und verspricht in Zukunft ein riesiger Wachstumsmarkt zu werden. Doch wie soll diese Technologie in der Praxis funktionieren, wenn man…
Weiterlesen...
finanztrends.info
16:18
Top Buzz: In Social Media werden diese 10 Aktien ...+Am heutigen Mittwoch stehen diese 10 Aktien aus Dow Jones Industrial Average, NASDAQ-100 und S&P 500 im Fokus der Marktteilnehmer in Social Media (Stand: 16:00 Uhr MEZ): RangAktieISINBuzz1AutoZoneUS05333210243.247%2NortonLifeLockUS87150310891.057%3Church & DwightUS1713401024866%4WR BerkleyUS0844231029791%5American Water WorksUS0304201033787%6Constellation BrandsUS21036P1084543%7WhirlpoolUS9633201069537%8Advance Auto PartsUS00751Y1064477%9Rockwell AutomationUS7739031091460%10AO SmithUS8318652091458% Zum Hintergrund: Der Buzz-Wert zeigt an, wie stark eine Aktie im Fokus der Marktteilnehmer steht. Der Wert…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:20
S&P 500-Index legt am Mittwoch um +0,08 Proze...+Am heutigen Mittwoch haben die größten Aktientitel der USA an Wert gewonnen: Gegen 16:03 Uhr MEZ wurde der S&P 500 (US78378X1072) bei 3.139,5 Punkten registriert, knapp +0,08 Prozent höher als zur Schlussnotierung am Dienstag (3.137 Punkte). Mit einem Aufschlag von knapp +0,08 Prozent hat sich der S&P 500 heute besser als der Dow Jones Industrial…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:30
Steinhoff Aktie: Um diese Marke kämpfen die Bullen!+Steinhoff Aktie | ISIN:NL0011375019 | WKN:A14XB9 Aktuelle Situation im Tageschart: In letzter Zeit geht es doch etwas volatiler vonstatten. Denn nachdem der Aktienkurs von 0,05 auf über 0,07 Euro ansprang, ist dieser nun fast wieder auf 0,05 Euro abgesunken. Damit kristallisiert sich die Marke von 0,05 Euro immer mehr als kräftige Unterstützung heraus. Allerdings mit…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
16:34
Stimmungsanalyse für NASDAQ-100, S&P 500, S&a...+Während der vergangenen Stunden des Handelstages waren die Marktteilnehmer in Social Media recht positiv eingestellt. Das aktuelle Sentiment für den Dow Jones Index liegt bei +50 Punkten von max. +100 Punkten. Die Kommunikationsstärke (Buzz) liegt aktuell bei 140% (Durchschnitt: 100%) Die Top Buzz Titel aus dem amerikanischen Blue-Chip Index sind aktuell: PlatzAktieBuzz1Chevron606%2Boeing308%3Home Depot269% Nachfolgend die…
Weiterlesen...
Stockpulse
16:49
Fraport Aktie: Wird das was mit der 78 Euro Marke?+Fraport Aktie | ISIN:DE0005773303 | WKN:577330 Aktuelle Situation im Tageschart: Seit etwa Mitte des Jahres befindet sich dieses Wertpapier in einer Seitwärtsphase. Auf der Oberseite steht die 78 Euro im Fokus. Denn das ist nicht nur die Oberkante der Range, sondern auch die Tiefpunkte aus 2017 und 2018. Da kann es den Bullen schonmal schwer…
Weiterlesen...
Andreas Opitz
17:06
Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Reporti...+Die Jahresendrally hat in diesem Jahr bereits im November begonnen. Die Liste der potentiellen Belastungsfaktoren wird zwar immer länger. Aber unter Investoren scheint vor allem die „Fear Of Missing Out“ (FOMO) zu herrschen, also die Angst, bei steigenden Börsen unterinvestiert zu sein. Auch wenn sich das Tempo des Kursanstiegs verlangsamen wird, sind größere Rückschläge in…
Weiterlesen...
Asset Standard



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)