Behalte Dein Risiko im Griff!

468
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

brrrr, so langsam wird es kühl. Allerdings hat der Winter hierzulande gerade erst damit begonnen, seine Fühler auszustrecken. In anderen Regionen der Nordhalbkugel ist er schon etwas weiter. Zuletzt wurde die Ostküste der USA von einem ersten Wintersturm heimgesucht, wodurch es beispielsweise in New York ordentlich geschneit hat. Beim Preis für US-Erdgas ging es daher hoch her. Der fossile Brennträger ist in den USA der wichtigste Wärmespender und reagiert in den Herbst- und Wintermonaten sehr stark auf das Wetter. Die Kälte in einigen US-Regionen gepaart mit vergleichsweise niedrigen Lagerbeständen führte daher in den vergangenen zwei Wochen zu einer regelrechten Preisexplosion, die durch die Schließung von Verlustpositionen zusätzlich verstärkt worden sein dürfte. In der Spitze schnellte der Kurs für US-Erdgas um mehr als 50 % in die Höhe.

Der Rohstoff ist in Sachen Volatilität zwar ein Biest und berüchtigt für seine vergleichsweise dynamischen Ausschläge, ein Anstieg wie jüngst kommt aber auch nicht allzu häufig vor. Einige Händler dürfte es daher ordentlich auf dem falschen Fuß erwischt haben. Damit werden Erinnerungen an den Hedge Fund Amaranth Advisors wach, der 2006 Pleite ging, nachdem er mehr als 6 Mrd. US-Dollar bei Erdgas-Geschäften verloren hatte. Und auch diesmal gibt es Marktteilnehmer, die Margin Calls und dicke Verluste verzeichnen mussten. Manch einer hat dabei auch sein Depot komplett gegen die Wand gefahren.

Ist die aktuelle Entwicklung daher ein Argument dafür, nun Erdgas die kalte Schulter zu zeigen? Keineswegs! Der Rohstoff bleibt ein wunderbares Trading-Vehikel. Worauf es ankommt, ist das Risikomanagement. Kleine, der eigenen Kontogröße angemessene Positionen, sind beim volatilen Erdgas Pflicht. Und nicht nur dort. Als Börsenhändler musst Du immer damit rechnen, dass eine Position, aus welchen Gründen auch immer, mal so richtig gegen Dich läuft – selbst wenn die Wahrscheinlichkeiten für solche extremen Ereignisse relativ gering sind. Sie sind aber nicht auszuschließen und kommen immer mal wieder vor.

Bist Du dann überhebelt mit zu großen Positionen im Markt, kann sich Dein Depot schnell in Rauch auflösen. Daher mein Rat an Dich: Achte auf Dein Risikomanagement. Weil dieser Punkt so essenziell ist, ist er natürlich ein wichtiger Baustein meiner Ausbildungen. Ob in der neuen Onlineausbildung „Optionshandel für kleine Konten“ oder der „Rabe Academy“, ich zeige Dir wie Du Dein Risiko im Griff behältst. Denn nur mit dem richtigen Risikomanagement wirst du langfristig erfolgreich im Börsenhandel sein.

Viel Erfolg an den Märkten wünscht Dir

Dein

Jens Rabe



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)