Bayer-Aktie: Jetzt zugreifen?

1102
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Liebe Leser,

letzte Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um Bayer bestellt ist. Hier ihr Fazit:

  • Der Stand! Bei Bayer macht sich derzeit die Situation rund um Glyphosat bemerkbar – und zwar in eher mauen Aussichten.
  • Die Entwicklung! Die vielen ungünstigen Gerichtsurteile im Glyphosat-Prozess hatte die Aktie von Bayer tief fallen lassen. Um 52,00 Euro herum konnte schließlich erfolgreich ein Boden gebildet werden und seit Mitte Juni setzte eine Erholungsbewegung ein, die zu einem neuen Aufwärtstrend führte. In der letzten Woche ging es bis auf 69,87 Euro nach oben. Aktuell notiert die Aktie bei 67,99 Euro. Durch den Kursanstieg hat sich das Chartbild aufgehellt. Der Kurs verläuft nun wieder über der 50-Tagelinie (EMA50) und der Supertrend ist bullisch.
  • Das Renditedreieck! Die Aktie notiert derzeit mit über 12 Prozent im Plus, das ist eine Overperformance, da die Per-Annum-Rendite bei 4,1 Prozent liegt. Am Ende des Jahres könnte die Rendite um über 8 Prozentpunkte geringer ausfallen – das ist ein Verkaufssignal.
  • Die Stimmung! Bei Sentiment und Buzz gab es eine unterdurchschnittliche Diskussionsintensität und die Rate der Stimmungsänderung war eher schlecht. In den sozialen Medien wurden vor allem negative Meinungen veröffentlicht, doch es ging insbesondere um positive Themen rund um Bayer. Auch gab es zwei Sell-Signale.
  • Die Analystenmeinungen! Von Analysten gibt es 11 Buy-, 10 Hold- und 1 Sell-Einstufung(en) und das Kursziel liegt im Durchschnitt bei 80,50 Euro – das ist ein Aufwärtspotenzial von über 18 Prozent.

Was wird es bei Bayer weiter Neues geben? Wir bleiben für Sie dran.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bayer?

Wie wird sich Bayer nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Bayer Aktie.



Bayer Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
12
5.061
11:20
0
3
02. Jul
0
0
04. Jun
0 Beiträge
Evtl. eine Überlegung ist Monsanto, also Agrar ausgründen und schon geht Bayer steil.
0 Beiträge
und hört erst auf wenn Bayer von der US Konkurrenz übernommen oder filetiert wird. Verstehe nicht
0 Beiträge
Mir ist nicht klar wie man einen Vergleich mit 100% schließen kann. Beispiel: Es haben 1.000 Pers
5005 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Bayer per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Bayer




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)