Schlusskurs vom 15.08.18:    77,50EUR  -2,18%  -1,73€

BASF: Weiter am seidenen Faden!

1481
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU - Artikel bewerten:

Ausgehend von ihrem im Januar erreichten Hoch bei 98,80 Euro ging die BASF-Aktie in einen mittelfristigen Abwärtstrend über. Im Rahmen dieser Abwärtsbewegung erreichte die Aktie am 26. März bei 80,16 Euro ein neues Jahrestief. Es folgte im April und Mai eine Gegenbewegung, die den Kurs kurzzeitig wieder an die Marke von 90,00 Euro zurückführte. Seitdem fällt die BASF-Aktie jedoch wieder zurück.

Die in der zweiten Maihälfte angelaufene dritte Welle der Abwärtsbewegung führte die Aktie unter die 50-Tagelinie zurück und stoppte auf dem Niveau von 83,90 Euro. Danach stieg der Kurs wieder an, ehe im Juni eine neue Teilwelle einsetzte, die den Kurs deutlich unter die Unterstützung bei 83,90 Euro bis auf 79,79 Euro zurückfallen ließ.

Die seit dem 25. Juni laufende leicht aufwärtsgerichtete Gegenbewegung hat den Charakter einer bärischen Flagge. Sie lässt bei einer regelkonformen Auflösung die Ausbildung einer weiteren Abwärtswelle erwarten. Ihr Zielbereich könnte das Tief vom 24. Juli 2017 bei 78,97 Euro darstellen.

Da dieser Bereich inzwischen fast erreicht ist, die Aktie sich auf dem Niveau knapp über 80,00 Euro aber nur mit Mühe seitwärts schleppt, muss mit der Möglichkeit gerechnet werden, dass das Tief bei 78,97 Euro noch unterschritten wird.

Wie geht es nun weiter?

Soll dieses Szenario verhindert werden, müssen die Käufer den Kurs in den nächsten Tagen nachhaltig über die Widerstandszone im Bereich von 82,00 Euro ansteigen lassen und bis zur 50-Tagelinie bei 83,09 Euro vordringen. Gelingt dies, kann die Rallye in Richtung 90,00 Euro fortgesetzt werden.

Allerdings haben die Bären derzeit die besseren Karten, denn das Chartbild der BASF-Aktie bleibt weiterhin angeschlagen und eine regelkonforme Auflösung der bärischen Flagge ist die bevorzugte Variante. Dies würde einen Rückfall unter die Marke von 79,00 Euro in Richtung der Tiefs aus dem Herbst 2016 bedeuten.