Suche

BASF: Mit schuld an der Katastrophe?

525
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

„Welche Beiträge leisten Unternehmen für die Gesellschaft – in ökologischer, menschlicher, sozialer und finanzieller Hinsicht?“ – Das fragt BASF in einer aktuellen Mitteilung. Der Chemiekonzern will nun mit sieben weiteren internationalen Unternehmen in der neu gegründeten „value balancing alliance e.V.“ einen Standard erarbeiten, der diese Wertbeiträge monetär sichtbar machen soll. „Es geht darum, den Blickwinkel auf die Unternehmensleistung zu erweitern“, sagt Saori Dubourg, Mitglied des Vorstands von BASF. Das Heikle: In Ludwigshafen scheint diese Leistung in einem Fall zumindest fragwürdig gewesen zu sein.

Keine Brandschutz-Beschichtung

Ob BASF nämlich eine Mitschuld trägt an einem Unglück, das 2016 fünf Menschenleben gefordert hatte, das wird derzeit vor dem Frankenthaler Landgericht verhandelt. Nun hat ein TÜV-Gutachter ausgesagt, der bestätigt habe, dass die geborstene Ethylen-Fernleitung zum Zeitpunkt des Unglücks auf dem Stand der Technik gewesen sei, meldet der Südwestrundfunk. Allerdings sei es laut Gutachter „verwunderlich“, dass die Leitung keine Brandschutz-Beschichtung gehabt habe. „Damit entlastet der Gutachter den Konzern nur zum Teil“, heißt es in dem Bericht.

„Bis zu zwei Stunden mehr Zeit“

Eine Brandschutzbeschichtung auf der Ethylenleitung sei demnach zu der Zeit tatsächlich keine Vorschrift gewesen. Nach Herstellerangaben hätte eine solche Beschichtung allerdings „bis zu zwei Stunden mehr Zeit“ für die Feuerwehr und ihre Gegenmaßnahmen geschaffen, wird der Gutachter zitiert. Die Leitung allerdings explodierte bereits sechs Minuten, nachdem das Feuer sich entzündet hatte. Der Brand war im Oktober 2016 am BASF-Stammsitz in Ludwigshafen ausgebrochen, bei der folgenden Explosion starben fünf Menschen, mehr als 40 wurden verletzt. Ein Mitarbeiter soll nach SWR-Angaben in ein falsches Rohr geschnitten und so das Unglück ausgelöst haben.

0/5 (0 Reviews)
Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BASF?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BASF Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

0 Beiträge
Glaube ich nicht. Die Volatilität (zurück bis auf 62 z.B.?) Wird es im 1. HJ 2020 zeigen. Wenn Klarh
0 Beiträge
....ich hoffe nicht, leider habe ich den Einstieg unter 60 verpasst, der Mut fehlte nun hoffe ich
0 Beiträge
die finalen Angebote für die BASF Bauchemie kommen sollen. Also Daumen drücken das gute Angebote rei
732 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BASF per E-Mail

Mehr Inhalte zur BASF Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur BASF Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • BASF Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der BASF Aktie:

>>Hier gehts zur BASF Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von BASF

Performance BASF SE

1W1M3MYTD1Y3Y
71,48 EUR64,59 EUR57,32 EUR65,54 EUR65,54 EUR65,54 EUR
-1,43 EUR+5,46 EUR+12,73 EUR+4,51 EUR+4,51 EUR+4,51 EUR