BASF: Ein riesiger Gewinn!

618
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Der Elektromobilität soll die Zukunft gehören, darin sind sich Politik und viele Autohersteller einig. Neben der aktuell mangelnden Reichweite der Stromer und der noch löchrigen Ladeinfrastruktur, bildet dabei vor allem der Herstellungsprozess der Batterien ein Problem – für die Umwelt. BASF will daran etwas ändern und hat sich dafür sich nun mit Partnern aus dem Norden zusammengetan.

Rückgewinnungsrate von 80 Prozent

BASF habe mit Fortum und Nornickel eine Absichtserklärung zur Planung eines Batterie-Recycling-Clusters in Harjavalta, Finnland, unterzeichnet, das den Elektrofahrzeugmarkt bedienen soll, teilt der Konzern mit. Dies würde einen erfolgreich geschlossenen Kreislauf zur Wiederverwendung der in den Altbatterien enthaltenen kritischen Metalle ermöglichen, heißt es. Fortum sei in der Lage, die Rückgewinnungsrate von Wertstoffen in Lithium-Ionen-Batterien von 50  auf über 80 Prozent zu erhöhen, so die Mitteilung. Für die Umwelt wäre das ein riesiger Gewinn: „Die Verwendung von Metallen aus recycelten Batterien zur Herstellung von Batteriematerialien bietet eine erhebliche CO2-Reduzierung bei der Produktion von Elektrofahrzeugen“, so BASF. Eine zusätzliche CO2-Reduktion kann demnach durch die Verwendung von Strom aus erneuerbaren Quellen in Finnland für den Recyclingprozess erreicht werden.

Kreislaufwirtschaft möglich

BASF beabsichtige nun, Recyclingmaterialien aus den von den Unternehmen im Rahmen der Kooperation entwickelten Verfahren in ihrer geplanten Produktion für Vorprodukte für Batteriematerialien in Harjavalta zu verwenden. „Die Kombination von Batteriematerialproduktion und -recycling ermöglicht die Kreislaufwirtschaft“, sagt Tim Ingle, Vice President Precious Metals Refining, Chemicals & Battery Recycling bei BASF. Um die Elektrifizierung voranzutreiben, konzentriere sich BASF darauf, Lösungen für Kathodenmaterialien mit hoher Energiedichte und eine hocheffiziente Lithium-Extraktion für das Batterie-Recycling anzubieten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BASF?

Wie wird sich BASF nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BASF Aktie.



BASF Forum

0 Beiträge
Revil1990  sieht 27. Mai
top danach aus was du gesagt hast
0 Beiträge
Juto  setze hier 25. Mai
auf eine kleine dividendenralley. gibts da erfahrungswerte? bei gut 7% momentan könnte das eine mo
0 Beiträge
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/basf-vorstaendin-und-porsche-chef-im-interview-w
732 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu BASF per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von BASF




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)