Schlusskurs vom 23.05.18:    11,27EUR  +0,90%  +0,10€

Barrick Gold: Ergebnisse und Prognosen sind da!

0
1600

Lieber Leser,

Barrick Gold hat am Mittwochabend die Ergebnisse per 2017 vorgelegt. Diese sind aus Sicht von Analystenerwartungen gemischt ausgefallen. Während man beim Nettoergebnis die Analystenerwartungen getroffen hatte, lag der Umsatz auf Jahresbasis mit 8,37 Mrd. US-Dollar leicht über der Prognose von 8,3 Mrd. US-Dollar. Beim EBITDA hat man allerdings die Analysteneinschätzung deutlich verfehlt. Analysten erwarteten im Mittel einen Anstieg von 7,7 % gegenüber dem Vorjahr. Mit 4,017 Mrd. US-Dollar wurde jedoch ein Plus von knapp 5 % erzielt.

Free Cash-Flow fällt deutlich mehr als erwartet

Auch die Prognosen für den Free Cash-Flow wurden deutlich verfehlt. Hier hatte man bereits einen Rückgang um 33 % im Mittel erwartet. Mit 699 Mio. US-Dollar in den Büchern lag der Rückgang allerdings mit 53,4 % deutlich höher. Hingegen konnte die Verschuldung in 2017 um 19 % auf 6,4 Mrd. US-Dollar gedrückt werden. Für das Jahr 2018 rechnet man mit weiteren 1,4 Mrd. US-Dollar, die abgebaut werden können.

Produktion und Kosten sollen fallen

Die Produktionsdaten hatte Barrick Gold bereits zuvor bekannt gegeben. Es wurden auf Jahresbasis 5,32 Mio. Unzen gefördert. Damit hatte man die eigene Guidance gerade mal so getroffen. Für das Jahr 2018 peilt man eine Produktion zwischen 4,5-5 Mio. Unzen an. Sollte die Mitte der Spanne getroffen werden, wäre es ein Minus von 10,7 % gegenüber dem Vorjahr. Die Produktionskosten (AISC) lagen in 2017 bei 750 US-Dollar je Unze, nach 730 US-Dollar in 2016. Für das Jahr 2018 peilt Barrick Gold Kosten zwischen 765-815 US-Dollar je Unze an. Sollte die Mitte der Spanne getroffen werden, so wäre es ein Anstieg von 53 % gegenüber 2017.