Schlusskurs vom 18.07.18:    2,52EUR  -0,79%  -0,02€

Ballard Power: Wie viel Kraft haben die Bullen?

0
258

Anfang November 2017 markierte die Ballard Power-Aktie bei 5,93 US-Dollar ein Hoch, von dem aus der Kurs anschließend wieder steil zurückfiel. Versuche der Käufer, die Aktie zu stabilisieren, scheiterten Ende November bei 5,34 US-Dollar und im Januar bei 4,04 US-Dollar. In beiden Fällen erwies sich der Abwärtstrend, der sich seit dem Hoch bei 5,93 US-Dollar ausgebildet hatte, als stärker.

In den Monaten Februar bis April ging die Aktie in eine volatile Seitwärtsbewegung über. Der Kurs schwankte zwischen 3,85 US-Dollar auf der Ober- und 2,90 US-Dollar auf der Unterseite. Da diese Bewegung in den längerfristigen Charteinstellungen nur den Charakter einer bärischen Flagge hatte, musste nach dem Abschluss der zähen Seitwärtsbewegung erneut mit einem Abwärtsschub gerechnet werden.

Dieser setzte Mitte Juni ein. Zuvor war der Kurs noch einmal bis zur 50-Tagelinie vorgestoßen und an dieser gescheitert. Einige Tage später wurde dann auch die Unterstützung bei 2,90 US-Dollar durchschlagen. Im Tief fiel der Ballard Power-Kurs am 26. Juni auf 2,57 US-Dollar zurück.

Fällt der Kurs wieder zurück?

Seitdem läuft eine Gegenbewegung, welche die alte Unterstützung bei 2,90 US-Dollar wieder erreicht hat, an dieser aber zunächst nicht weiterkommt. Stellt diese Gegenbewegung nur den obligatorischen Test des Ausbruchsniveaus von unten dar, muss damit gerechnet werden, dass die Aktie hier scheitert und der Kurs wieder deutlich zurückfällt. In diesem Fall sind im weiteren Verlauf des Sommers neue Jahrestiefs zu erwarten.

Nur wenn es den Käufern gelingt, die aufgegebene Unterstützung bei 2,90 US-Dollar zu überwinden und dauerhaft zu behaupten, würde sich das Chartbild wieder etwas aufhellen. In diesem Fall stellt aber die schon bei 3,00 US-Dollar wartende 50-Tagelinie den nächsten hartnäckigen Widerstand dar.

Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim