Schlusskurs vom 16.07.18:    2,48EUR  +3,33%  +0,08€

Ballard Power: Noch in einer Korrektur gefangen!

0
559

Liebe Leser,

auch der steilste Anstieg wird irgendwann einmal korrigiert werden. Diese Erfahrung machen gerade die in Ballard Power investierten Anleger. Die schöne Zeit der täglichen Kursgewinne ist erst einmal vorbei und es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis die Sektkorken wieder knallen können.

Nachdem der Kurs der Aktie in den ersten Novembertagen bis auf fünf Euro ansteigen konnte, werden seitdem Gewinne mitgenommen und die Aktie beinahe täglich tiefer gehandelt. Nur in der Zeit zwischen dem 15. und 24. November konnte sich Ballard Power zunächst stabilisieren und zum Schluss sogar leicht ansteigen.

Ein Boden ist noch nicht gefunden

Der Versuch einer Bodenbildung war offensichtlich, doch er scheiterte. Seit Ende November gibt die Aktie wieder nach und der Kurs notiert inzwischen sogar tiefer als zur Mitte des Vormonats. Damit ist klar, die laufende Korrektur entwickelt sich in einem klassischen ABC-Muster mit zwei fallenden Wellen, die von einer Welle mit ansteigenden Kursen unterbrochen wird.

Sehr oft sind bei ABC-Korrekturen die Wellen A und C gleich lang. Das ist bei Ballard Power nicht der Fall. Weder preislich noch zeitlich weisen die beiden Abwärtswellen derzeit große Gemeinsamkeiten auf. Die erste Abwärtswelle war deutlich steiler als der jetzt laufende Schub.

Aktuell hat es den Anschein, als sei der unmittelbare Verkaufsdruck aus der Aktie entwichen. Ganz frei für einen erneuten Anstieg ist die Bahn aber auch noch nicht. Mit einer weiter anhaltenden Neigung zur Schwäche muss damit in den nächsten Tagen gerechnet werden.

Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim