Ballard-Power-Aktie: Das hatte kaum jemand auf dem Schirm!

1916

Auf den ersten Blick scheint die Börse eine einfache Angelegenheit zu sein. Viele Entwicklungen der dort gehandelten Unternehmen lassen sich bereits im Vorfeld abschätzen, dementsprechend sind oft fundierte Aussagen zu weiteren Kursverläufen gar nicht so schwer zu treffen. Dass sich weder Analysten noch Anleger allzu sehr auf ihre Prognosen verlassen können, zeigt sich derzeit am Beispiel von Ballard Power jedoch mehr als deutlich. Bei dem Wasserstoffunternehmen kam es jüngst zu Ereignissen, mit denen nur die wenigsten gerechnet haben dürften. Die Auswirkungen auf den Aktienkurs sind nicht von der Hand zu weisen.

Ballard trennt sich von UAVs

Wie „Der Aktionär“ berichtet, trennt sich Ballard Power überraschend von seinem Tochterunternehmen für unbemannte Luftfahrzeuge. Jenes soll an das relativ unbekannte Unternehmen Honeywell Aerospace gehen. Die beiden Unternehmen kündigten zwar an, eine „langfristige Zusammenarbeit“ anzustreben. Wie genau diese im Detail aussehen könnte, blieb jedoch offen. Die Aktionäre reagierten auf die unvorhergesehene Wendung alles andere als positiv. Die Ballard-Power-Aktie musste kurz vor dem Wochenende heftige Verluste hinnehmen, was den erst kürzlich etablierten Aufwärtstrend schon wieder unterbricht.

Skepsis macht sich breit

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Ballard Power?

Mit dem Verkauf der Sparte sicher sich Ballard Power zweifelsohne kurzfristig signifikante Einnahmen. Die Anleger scheinen aber nicht daran zu glauben, dass damit die langfristig möglichen Einnahmen ausgeglichen werden können. Dass finanzielle Details zu dem geschlossenen Deal nicht genannt wurden, mach die Sache nicht eben einfacher. An dieser Stelle soll nicht impliziert werden, dass die Entscheidung von der Konzernführung unüberlegt getroffen wäre. Sollte manch einer diesen Eindruck bekommen haben, ist es ihm aber ebenso wenig zu verdenken.

Noch ist nichts verloren

Letzten Endes verlor die Ballard-Power-Aktie bereits am Donnerstag spürbar an Wert und der negative Trend setzte sich am Freitag mit Abschlägen von 2,72 Prozent fort. Per Wochenschluss sinkt der Aktienkurs dadurch bis auf 15,40 Euro Das ist von einer Katastrophe zwar noch weit entfernt, erfreulich ist es aber ebenfalls nicht. Es bleibt jetzt abzuwarten, wie die Bullen sich in der kommenden Woche verhalten werden. Für den Moment dürfte vor allem die Verteidigung der 15-Euro-Marke von Interesse sein.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Ballard Power-Analyse vom 23.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Ballard Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Ballard Power Aktie.



Ballard Power Forum

0 Beiträge
Eine ganz gefährliche Mischung.... Die Chinesen sollten lieber das machen was sie können und wobei s
0 Beiträge
....könnte den herkömmlcihen Speicher ( auch die von Elon ) den Garaus machen ! TOP Entwcilung a
0 Beiträge
higher7  nochmal Gestern
Tieffot. Mal sehen ob sich heute die Aktie im Laufe des Tages wieder erholt.. Ansonsten ein guter E
5313 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Ballard Power per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)