Holger Steffen (Aktien-Global)

  • Autor

Aktien-global hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die wichtigsten Themen des globalen Aktienmarktes aus der Sicht eines deutschen Anlegers zu berichten. Das Spektrum reicht von DAX, Dow Jones und Gold über ausgewählte Blue Chips und Emerging Markets bis zu spannenden Nebenwerten. Mehr bei www.aktien-global.de.


Alle Artikel
DatumArtikelLeser
Gestern
Wallstreet:online: Auch nach Rally noch hohes Kurspotenzial+SMC-Research stuft die Übernahme von ARIVA.DE durch die wallstreet:online AG als Coup ein. SMC-Analyst Holger Steffen hat die Akquisition in sein Bewertungsmodell integriert und das Kursziel angehoben. wallstreet:online sei aus Sicht von SMC-Research der nächste große Coup gelungen. Nachdem die Berliner bereits die Konkurrenten boersennews.de (in 2018) und finanznachrichten.de (Februar 2019) haben übernehmen können, sei jetzt auch die Akquisition von ARIVA.DE vereinbart worden. Die Reichweite sämtlicher Angebote liege damit nun bei 165 Mio. Page Impressions pro Monat und sei gegenüber dem Stand vom Jahresbeginn mehr als verdoppelt worden, womit sich die Gruppe nun auf Augenhöhe mit dem Marktführer finanzen.net bewege. Als Preis für ARIVA.DE seien 7,5 Mio. Euro vereinbart worden, wobei zusätzlich Nachzahlungen und Earn-out-Komponenten in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung fällig werden könnten. Die Gesellschaft soll den Umsatz in diesem Jahr um 8 Prozent auf 8 Mio. Euro steiger..
Weiterlesen
86
25. Jun
DEWB: Hoher Ergebnisbeitrag aus Decimo-Engagement+Bei DEWB gibt es aus Sicht von SMC-Research Fortschritte bei zwei Beteiligungen, während auf eine Portfolioposition eine Abschreibung von 1,4 Mio. Euro vorgenommen werden musste. SMC-Analyst Holger Steffen hat das Kursziel etwas reduziert, sieht aber weiter Aufwärtspotenzial. Lloyd Fonds schreite gemäß SMC-Research mit der Umsetzung der Strategie 2019+ bislang planmäßig voran, was für DEWB von großer Bedeutung sei. Die Analysten sehen noch erhebliches Wertpotenzial für die Beteiligungsgesellschaft, wenn die Kernbeteiligung ihre Wachstumsziele erfülle. Eine positive Entwicklung sei auch für Decimo vermeldet worden. Nachdem der Factoring-Spezialist im letzten Jahr stark gewachsen sei, zeichne sich nun ein Zusammenschluss mit der börsennotierten Elbe Finanzgruppe ab, der technisch als Übernahme durch Elbe abgewickelt werden solle. Die als Gegenleistung geplante Ausgabe von neuen Elbe-Aktien entspreche zum aktuellen Kurs einem Wert des im DEWB-Besitz befindlichen Decimo-Anteils von 5,6 M..
Weiterlesen
104
25. Jun
artec: Weichenstellungen zahlen sich aus+Die Analysten von SMC-Research sehen in dem hohen Umsatzwachstum und der kräftigen Ergebnisverbesserung der artec technologies AG im letzten Geschäftsjahr eine Bestätigung der in den Vorjahren vom Unternehmen getroffenen Weichenstellungen. Auch für die Zukunft rechnet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit einer Fortsetzung der positiven Entwicklung und begründet dies unter anderem mit neuen Chancen, die sich für artec durch den Rückzug eines wichtigen Konkurrenten ergeben. artec habe im letzten Geschäftsjahr den Umsatz verdoppelt und nach zwei Verlustjahren die Rück-kehr in die Gewinnzone geschafft. Damit profitiere das Unternehmen laut SMC-Research von den Weichenstellungen und Vorleistungen der Jahre 2016 und 2017. Auch wenn die unternehmens-eigene Prognose wie auch die Schätzungen der Analysten am Ende etwas unterschritten worden seien, befinde sich das Unternehmen auf einem guten Weg. Dies umso mehr, als die leichte Verfehlung des Umsatzziels größtenteils darauf zurückzuführen sei,..
Weiterlesen
98
24. Jun
CR Capital Real Estate: Neuer Umsatz-Rekord 2018+Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die CR Capital Real Estate AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) auch durch den planmäßigen Abschluss des ersten Bauabschnitts eines Projekts in Leipzig den Umsatz und das EBIT stark gesteigert. In der Folge heben die Analysten ihr Kursziel an und bestätigen das positive Votum. Nach Aussage der Analysten sei der Gesamtumsatz im Jahr 2018 auf 26,31 Mio. Euro (GJ 2017: 10,41 Mio. Euro) und der Veräußerungserlös auf 25,53 Mio. Euro (GJ 2017: 10,22 Mio. Euro) gestiegen. Parallel zum Leipziger Projekt habe die Gesellschaft laut GBC auch ein medizinisches Versorgungszentrum veräußert. Das EBIT sei ebenfalls deutlich auf 11,56 Mio. Euro (GJ 2017: 3,99 Mio. Euro) geklettert. Gemäß Angaben der Analysten plane CR im Rahmen des Projektentwicklungsgeschäfts mittelfristig die Errichtung von jährlich etwa 30.000 qm. Für ihre Umsatz- und Ergebnisprognose habe das Analystenteam die bereits bestehenden Projekte in Ber..
Weiterlesen
140
21. Jun
CONSUS: Lukrative Ankäufe für Entwicklungsportfolio+Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) überzeugende Schlüsselkennzahlen vorgelegt und dabei die Gesamterträge um 36 Prozent gesteigert. In der Folge belassen die Analysten ihr Kursziel und das positive Votum unverändert. Nach Analystenaussage sei der Gesamtertrag im ersten Quartal auf über 118 Mio. Euro (Q1 2018: 87 Mio. Euro) gestiegen. Der darin enthaltene Ertrag aus dem Development-Geschäft habe sogar um 50 Prozent auf 114 Mio. Euro (Q1 2018: 76 Mio. Euro) zugelegt. Das operative Ergebnis in Form des EBITDA pre PPA und One-Offs sei um 15 Prozent auf 46,1 Mio. Euro (Q1 2018: 40,0 Mio. Euro) geklettert. Laut SRC habe das Unternehmen bereits fast 30 Prozent des Development-Portfolios von 9,6 Mrd. Euro durch Forward Sales-Vereinbarungen veräußert. Daneben strebe CONSUS einige sehr lukrative Vorverkäufe in einer Größenordnung von rund 1,8 Mrd. Euro inklusiv..
Weiterlesen
122
19. Jun
FinTech Group: Auslandsexpansion fortgesetzt+Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research entwickelt sich das operative Geschäft der FinTech Group AG weiterhin sehr erfolgreich. In Deutschland und Österreich habe das Unternehmen unter der Marke Flatex in den ersten 5 Monaten 2019 rund 20.000 Kunden hinzugewonnen. Warburg sei im Vergleich dazu von 30.000 Kunden im Gesamtjahr ausgegangen. Mit dem Start in den Niederlanden habe die FinTech Group zudem die Internationalisierung weiter fortgesetzt. Bis Ende 2020 wolle das Unternehmen Aktivitäten in 3 weiteren europäischen Ländern beginnen. Der Analyst sieht für die aktuelle Schwäche der Aktie keine fundamentalen Gründe und bestätigt in der Folge das Kursziel von 37,00 Euro und das Rating „Buy“. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 19.06.2019, 15:30 Uhr) Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/ Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 201..
Weiterlesen
80
18. Jun
Mutares: Schätzungen angehoben+Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Mutares zuletzt zwei weitere Akquisitionen abgeschlossen und eine neue angekündigt. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin die Schätzungen zu den Konzernzahlen leicht angehoben. Mutares treibe im laufenden Jahr gemäß SMC-Research den Ausbau des Portfolios mit hohem Tempo voran. Nachdem im ersten Quartal bereits zwei Add-on-Akquisitionen (Normek Oy, FDT) für die Tochter Donges erfolgt seien, seien im Juni zwei weitere, zuvor bereits angekündigte, Transaktionen abgeschlossen worden. Als eigenständige Plattformgesellschaft, die potenziell ebenfalls durch synergetische Zukäufe gestärkt werden könne, fungiere nun ArcelorMittal TrefilUnion SAS. Die ehemalige Tochter des Stahlkonzerns produziere Drähte und Stahlseile für verschiedene Anwendungen und Branchen und habe im letzten Jahr mit 100 Mitarbeitern einen Umsatz von 42 Mio. Euro erwirtschaftet. Demgegenüber stünden bei dem Mitte Juni erfolgten Kauf von 80 Prozent der Anteile an Plati Elett..
Weiterlesen
86
18. Jun
Agrarius: Überplanmäßiger Ertrag möglich+AGRARIUS hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Geschäftsjahr ein hohes Umsatzwachstum und eine kräftige Ergebnisverbesserung erzielt. Nach neuen Informationen zur Entwicklung der angebauten Kulturen bestätigt SMC-Analyst Holger Steffen im Wesentlichen seine Schätzungen. Mit der Vorlage des Konzernabschlusses für 2018 habe AGRARIUS gemäß SMC-Research die vorläufigen Zahlen bestätigt und einen Umsatz von 9,45 Mio. Euro (+45 Prozent), ein EBIT von 0,64 Mio. Euro (Vorjahr -0,58 Mio. Euro) und ein Nettoergebnis von 0,24 Mio. Euro (Vorjahr: -0,96 Mio. Euro) ausgewiesen. Der Free-Cashflow sei dabei mit -2,3 Mio. Euro (Vorjahr: -1,6 Mio. Euro) vor allem aufgrund höherer Investitionen und eines stichtagsbedingt hohen Forderungsaufbaus deutlich negativ ausgefallen, das sei mit einer Ausweitung der Verschuldung (Finanzierungs-CF: +2,3 Mio. Euro) ausgeglichen worden. Zur Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr habe das Unternehmen ebenfalls neue Informationen gegeben. Die Niederschläge..
Weiterlesen
128
12. Jun
Euromicron: Strategische Neuausrichtung erfolgreich umgesetzt+Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verbucht. Für 2019 erwarte GBC aber wieder steigende Erlöse und ein positives EBIT. In der Folge bestätigen die Analysten ihr Kursziel und das positive Votum. Nach Analystenaussage sei der Umsatz maßgeblich durch Einmaleffekte im baunahen Geschäft sowie durch niedrigere Erlöse in Geschäftsbereichen des Segments Intelligente Gebäudetechnik um 4,5 Prozent auf 318,01 Mio. Euro gesunken. Dabei habe das EBITDA 1,89 Mio. Euro betragen. Hervorzuheben sei laut GBC jedoch, dass sich die vom Management vollzogene strategische Neuausrichtung zunehmend positiv in den operativen Kennzahlen niederschlage. Für das Geschäftsjahr 2019 erwarte das Analystenteam die Rückkehr auf den Wachstumspfad und rechne konkret mit Umsätzen von 329,45 Mio. Euro und einem EBITDA von 18,62 Mio. Euro. Die deutliche operative Ergebnisverbesserung sowie der ..
Weiterlesen
128
11. Jun
Lloyd Fonds: Neuausrichtung bietet hohes Potenzial+Lloyd Fonds hat gemäß SMC-Research im letzten Jahr eine neue Strategie verkündet und ist bei der Umsetzung aus Sicht der Analysten bislang gut vorangekommen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auf der Basis ein hohes Wachstums- und Kurspotenzial. Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Lloyd Fonds mit der Strategie 2019+ im letzten Jahr, unterstützt von neuen Großaktionären, die Aktivitäten im Asset Management neu ausgerichtet. Nachdem bislang geschlossene Fonds im Fokus gestanden haben, expandiere die Gesellschaft nun in den Bereichen offene Publikumsfonds, Vermögensverwaltung und digitales Asset Management. Das Wachstum solle dabei auch mit größeren Zukäufen forciert werden. Die Umsetzung der Strategie sei nach Meinung der Analysten sehr gut angelaufen. Mit den vereinbarten Übernahmen des Vermögensverwalters Lange Assets & Consulting und der Investmentgesellschaft SPSW seien in kurzer Zeit zwei wichtige Meilensteine verkündet worden, für deren Realisierung nun noch verschieden..
Weiterlesen
104
07. Jun
GK Software: Kommt nun die Ergebniswende?+Nach Darstellung von SMC-Research sei es der GK Software SE bisher nicht gelungen, die sehr gute Marktposition und das daraus resultierende hohe Umsatzwachstum in eine adäquate Gewinnentwicklung umzumünzen. Da aber das Unternehmen selbst nun eine stärkere Fokussierung auf das Thema Profitabilität angekündigt und eingeleitet habe, zeigt sich der SMC-Analyst Adam Jakubowski zuversichtlich, dass die Gewinndynamik nun endlich zunehmen wird. Als Softwareanbieter für den filialisierten Einzelhandel verfüge GK Software laut SMC-Research über sämtliche Voraussetzungen, um eine große Erfolgsgeschichte zu schreiben. Das Unternehmen habe eine führende Marktstellung in Deutschland und Europa, sei hochinnovativ und zähle damit im Markt zu den technologisch führenden Anbietern. Dank der engen Zusammenarbeit mit SAP sei der Vertrieb global präsent, so dass inzwischen zahlreiche der weltweit führenden Einzelhändler zu den Kunden zählen. Zuletzt habe die Gesellschaft auch in den USA, dem wichtigsten E..
Weiterlesen
116
05. Jun
KPS: Wachstumstreiber Internationalisierung+Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die KPS AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per 30.09.) das EBITDA überproportional zum Umsatz gesteigert, da sich im vergleichbaren Vorjahreszeitraum noch Anlaufkosten zahlreicher Beratungsprojekte negativ auf die Ergebnisse auswirkten. Die Analysten bestätigen demnach ihr Kursziel und das positive Votum. Nach Analystenaussage habe sich die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 im Rahmen der Erwartungen von GBC entwickelt. Der Umsatz sei aufgrund eines größeren Software-Deals im Vorjahr nur um 3,3 Prozent auf 91,28 Mio. Euro (HJ 2017/18: 88,39 Mio. Euro) gestiegen. Bereinigt um diesen Effekt habe das Umsatzplus nach Managementangaben bei rund 13 Prozent gelegen. Das EBITDA sei überproportional um 41,3 Prozent auf 13,23 Mio. Euro (HJ 2017/18: 9,37 Mio. Euro) angewachsen. Auf Basis der veröffentlichten Umsätze und Ergebnisse im ersten Halbjahr 2018/19 bestätige das Analystenteam seine..
Weiterlesen
104
04. Jun
GK Software: Mittelfristprognose bestätigt+Nach Darstellung der Analysten Daniel Großjohann und Thomas Schießle von EQUI.TS hat die GK Software SE im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) ein negatives EBITDA verbucht. Da die Vertriebspipeline des Unternehmens aber sehr gut gefüllt sei, belasse das Analystenteam die Schätzungen für Umsatz und EBIT unverändert. In der Folge bestätigen die Analysten ihr Kursziel und das positive Votum. Nach Analystenaussage habe das Unternehmen im ersten Quartal 2019 einen Umsatzanstieg von 3,7 Prozent erzielt. Im Kerngeschäft habe der Zuwachs sogar bei 8,7 Prozent gelegen. Aufgrund des planmäßigen Umsatzrückgangs beim hardwarebezogenen Wartungsgeschäft und wegen geringerer Lizenzumsätze habe sich die Marge jedoch verschlechtert. Das EBITDA sei demnach mit -0,67 Mio. Euro (Q1 2018: 1,34 Mio. Euro) ins Minus gerutscht. Dennoch habe das Management die Mittelfristprognose, die einen Umsatz von rund 135 Mio. Euro 2020 und eine EBIT-Marge von 15 Prozent im Kerngeschäft impliziere, erne..
Weiterlesen
104
04. Jun
DEWB: Aussicht auf Millionenerlöse aus Beteiligungsverkäufen+DEWB hat gemäß SMC-Research bei der Neuausrichtung auf den Bereich „Digital Finance“ Fortschritte erzielt. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet aus dem Verkauf von Beteiligungen, die nicht mehr zum neuen Kerngeschäft passen, Erlöse im zweistelligen Millionenbereich. Mit der Neuausrichtung auf den Bereich „Digital Finance“ habe DEWB aus Sicht von SMC-Research im letzten Jahr den Grundstein für das künftige Wachstum gelegt. Der im März 2018 erworbenen Beteiligung an der Lloyd Fonds AG komme dabei nach Meinung der Analysten eine Schlüsselfunktion für die weitere Entwicklung zu. Die Gesellschaft vollziehe gerade einen Wandel von einem Anbieter geschlossener Fonds zu einem Asset-Manager mit den drei Standbeinen Publikumsfonds, digitales Portfoliomanagement und Vermögensverwaltung. Gehe die neue Strategie auf, werde Lloyd stark wachsen und perspektivisch auch eine Dividende ausschütten, mit der DEWB bei planmäßigem Verlauf die Strukturkosten decken und auch ohne ertragreiche Exits einen Über..
Weiterlesen
86
03. Jun
FCR Immobilien: Hohes Tempo nochmal angezogen+Die FCR Immobilien AG habe nach Darstellung von SMC-Research nicht nur die Schätzungen der Analysten für 2018 übertroffen, sondern zeige auch im bisherigen Jahresverlauf 2019 eine Dynamik deutlich über den Erwartungen des Researchhauses. Insbesondere hebt der SMC-Analyst Adam Jakubowski die sehr hohe Rendite hervor, die FCR beim Verkauf von Immobilien erziele und mit der das Unternehmen die Attraktivität des Geschäftsmodells unterstreiche. FCR Immobilien besteche weiter mit einer sehr hohen Dynamik. Nachdem das Unternehmen im letzten Jahr den Portfoliowert von 63 Mio. Euro auf 163 Mio. Euro gesteigert, den Umsatz um 127 Prozent auf 37,2 Mio. Euro und das Vorsteuerergebnis auf 3,0 Mio. Euro mehr als verdoppelt habe, seien laut SMC-Research auch die ersten Monate 2019 sehr vielversprechend verlaufen. Dies betreffe einerseits den weiteren Portfolioaufbau, der mit acht Zukäufen im hohen Tempo fortgesetzt werde, vor allem aber die Verkaufsaktivitäten, mit denen FCR beachtliche Erfolge erzi..
Weiterlesen
104