GeVestor Verlag

GeVestor Verlag

  • Autor

Die GeVestor Financial Publishing Group steht seit mehr als 25 Jahren für seriöse, qualitativ hochwertige und geprüfte Finanz-Informationen für die Bereiche Börse, Immobilien, Finanzen und Wirtschaft. Alle Dienste von GeVestor werden durch eine unabhängige Investmentcontrolling-Gesellschaft geprüft.


Alle Artikel
DatumArtikelLeser
29. Jun
Bei Wirecard wird der Ton rauer. Nicht nur EY steht unter Druck+In der Frage, wer eigentlich die Verantwortung für das Wirecard-Debakel trägt, sind zuletzt immer häufiger auch die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young genannt worden. Nicht zuletzt deshalb, weil sie auf ihrem jahrelangen Prüfungsmandat keine Unregelmäßigkeiten entdecken konnten, wo die Kollegen von KPMG in ihrem 74-seitigen Abschlussbericht zur Sonderprüfung von Wirecard deutliche Worte zu Unzulänglichkeiten und Schwächen in der Organisation und Dokumentation gefunden haben. EY unter Druck Ob EY, wie sich das global operierende Netzwerk rechtlich selbstständiger und unabhängiger Unternehmen inzwischen selbst nennt, für den Bilanzskandal und damit für die Verluste der Anleger haftbar gemacht werden können, wird wohl die deutschen...
Weiterlesen
116
29. Jun
Immer weiter: Gold steigt und steigt!+Immerhin läuft dieser Chart noch sinnvoll und nicht völlig abgekoppelt jeglicher Vernunft. Während die Rezessionen und Massenarbeitslosigkeit überall Titelthema sind, steigen die Börsen. Für viele unverständlich und doch: Der Markt hat immer Recht. Bei Gold sieht das anders aus. Das stieg auch nach der Schuldenkrise 2008. Kein Wunder – schließlich schieben die Notenbanken ordentlich Geld in den Markt. Da sollte Gold als quasi Werterhalt Nummer 1 dann auch steigen. Gold Chart der letzten 24 Monate Wenn wir uns den Wochenchart des Goldpreises anschauen, sehen wir noch das Tal der Tränen im Sommer 2018. Damals waren die Anleger geschockt, dass Gold...
Weiterlesen
98
29. Jun
Corona-Krise und Rohstoffmärkte: Die Gefahren bleiben bestehen+Die Corona-Krise spiegelt sich immer noch am Rohstoffmarkt wider. Während die Edelmetalle aufgrund der Befürchtungen einer weiteren Ausweitung ansteigen, sorgen bei den Industriemetallen andere Effekte für weiter steigende Preise. Ein spannendes Beispiel ist hier Kupfer. Hier steigt der Preis weiter an, weil es deutliche Befürchtungen über massive Produktionseinschränkungen gibt. So ist der Kupferpreis Ende vergangener Woche kurzzeitig über die Marke von 6.000 USD pro Tonne angestiegen. Zu Beginn der neuen Woche kann Kupfer diese Marke nicht ganz verteidigen. Dennoch ist das beim Kupferpreis das höchste Niveau seit fünf Monaten. Getrieben wird der Kupferpreis hier ganz klar von Angebotssorgen der Marktteilnehmer....
Weiterlesen
86
29. Jun
SSR Mining-Aktie: Edelmetallproduzent mit hohen Gewinnsteigerungen...+Heute möchte ich Ihnen die SSR Mining-Aktie (WKN: A2DVLE, ISIN: CA7847301032) vorstellen. Dabei handelt es sich nicht um ein klassisches Technologieunternehmen, sondern um einen wachstumsstarken Gold- und Silber-Konzern. Die Aktie kann Ihnen – genau wie die Franco Nevada-Aktie, die ich Ihnen Anfang des Jahres im Privatfinanz-Letter vorgestellt hatte – zur Absicherung gegen Krisen dienen. Denn sollte beispielsweise die Corona-Krise nochmals auf die Aktienmärkte durchschlagen, so könnten die Goldpreise und damit auch SSR Mining stark zulegen. Der Bergbaukonzern produziert in Nord- und Südamerika, genauer gesagt in Peru, Mexiko, Chile, Argentinien und in den USA Silber und Gold. Für die große Marigold-Mine...
Weiterlesen
122
29. Jun
Juni 2020: Die 3 größten Aktien-Positionen von George Soros+Heute möchte ich Ihnen die derzeit 3 größten Aktien-Positionen des legendären Top-Investors George Soros vorstellen. Soros ist einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten: Seit der Gründung seines Quantum-Hedge-Fonds im Jahr 1969, erzielte er für seine Kunde einen durchschnittlichen Wertzuwachs von knapp 30% pro Jahr. Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam. Dennoch kann Ihnen ein Blick auf die Top-Positionen von George Soros nützliche Anregungen geben. Derzeit hat George Soros knapp 1,6 Milliarden Dollar in 83 verschiedenen Positionen investiert. Das sind aktuell seine 3 größten Aktien-Positionen, die zusammen knapp...
Weiterlesen
92
29. Jun
Nike: Frühindikator einer gigantischen Fehleinschätzung?+Am vergangenen Freitag kam es an der Wall Street zu einem kleinen Ausverkauf. Insbesondere die Titel, vor denen ich hier zuletzt mehrfach gewarnt hatte, gerieten deutlich unter Druck: Die sogenannten FAANG-Aktien, also Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Alphabet (früher Google) plus Microsoft verloren zwischen -2% und -8,3%. Unter den größten Verlierern waren überdies auffallend viele Banken und Finanzdienstleister, von denen einige mehr als -11% an Wert einbüßten. Und dann war da noch der spezielle Fall von Nike, die nach unerwartet schlechten Quartalszahlen knapp -8% verloren. „Ausfälle“ wie Nike könnten sich bald mehren: Denn in der zweiten Juliwoche bilden die Banken...
Weiterlesen
98
29. Jun
Facebook Aktie unter Druck wegen Anzeigenboykott+Im Einzel- und Warenhandel heißt es oft, die Kunden sollten mit ihren Füßen abstimmen, wenn ihnen ein Produkt oder die Positionierung eines Unternehmens nicht gefällt. Bei virtuellen Dienstleistern wie Facebook ist die Sache etwas komplexer. Sicherlich, auch Facebook nimmt zur Kenntnis, wenn wegen eines neuen Datenschutzskandals zigtausende Kunden ihre Konten schließen. Doch bei einem Nutzerpool, der mehr als eine Milliarde umfasst, fallen die paar tausend kaum ins Gewicht. Anders sieht es aus bei den Unternehmen, die Werbeanzeigen bei Facebook schalten. Da die Nutzung der Plattform für Inhaber normaler Profile kostenlos ist, wird ein Großteil der Umsätze über eben solche Werbeanzeigen...
Weiterlesen
122
29. Jun
COVID-Boom im Drogerie-Geschäft lässt auf sich warten+Die Corona-Krise hält die Welt in Atem. Vielen Unternehmen bereitet der globale Lockdown große Schwierigkeiten. Doch neben den zahlreichen Verlierern gibt es auch klare Gewinner, die von der Pandemie profitieren und gestärkt aus der Krise hervorgehen werden. Die Kosmetik- und Drogeriebranche ist zweigeteilt Unternehmen, die ihren Fokus auf Arznei-, Gesundheits- und Hygieneprodukte gelegt haben, werden tendenziell von der Krise profitieren. Kosmetikprodukte werden dagegen eher weniger nachgefragt. Jedoch sind die positiven und negativen Effekte bislang weniger stark ausgefallen als wir erwartet hätten. Oft konnten wir nur einen sprunghaften Anstieg bei einzelnen Produkten feststellen, die gerechnet auf den Konzernumsatz letztlich nur einen...
Weiterlesen
98
29. Jun
Init Innovation: Aktie des Telematik-Spezialisten marschiert stram...+Heimlich still und leise läuft die Aktie des Karlsruher Spezialisten für Verkehrstelematik nach oben. Sogar in einem schwachen Marktumfeld am vergangenen Freitag legten die Papiere gegen den Trend um mehr als 4% an Wert zu und kratzen damit an ihrem bisherigen Rekordhoch. Die geduldigen Anleger freut es: Wer bereits zum Jahreswechsel investiert war, darf sich inzwischen über einen Wertzuwachs von beachtlichen 36% freuen. Für Sie um Vergleich: Der TECDAX liegt im gleichen Zeitraum noch rund 3,5% in der Verlustzone. Uni-Spin-Off aus Karlsruhe Wahrscheinlich ist die Firma Init Innovation den wenigsten unter Ihnen bereits ein Begriff. Spannend ist das Unternehmen aber...
Weiterlesen
98
29. Jun
Die Chip-Aktie mit der günstigen Bewertung+Zugegeben: Es gibt Unternehmen, die begleiten uns seit vielen Jahren. Das sind große Banken, Titel wie Nestlé oder auch Intel. Dann gibt es aber immer auch neue Unternehmen, die wir zum ersten Mal analysieren. Oftmals sind das Titel, von denen wir uns langfristig viel versprechen. In der ersten Analyse geht es dann darum, wie viel von den Vorschusslorbeeren übrig bleibt. Im Falle von Lam Research eine ganze Menge. Der Spezialist für Computerchips ist aktuell attraktiv bewertet und bietet eine Menge Zukunftsfantasie. Negativ wiegt allerdings die Coronakrise. Doch der Reihe nach: Lam Research wurde 1980 gegründet und ist ein führender Anbieter...
Weiterlesen
110
26. Jun
Dell lotet Optionen für seine Tochter VMware aus – Aktie zieht deu...+Mit einem deutlichen Kursplus reagierte die Aktie von VMware. Laut dem renommierten Wall Street Journal erwägt der Dell-Konzern offenbar die Trennung von seiner Tochter VMware. Neben dem Verkauf des 81%igen Anteils steht aber auch eine mögliche Komplettübernahme im Raum. Aufgrund des Medienberichts legten beide Aktien zu Beginn deutlich zu, auch wenn die hohen Gewinne nicht gehalten werden konnten. Verkauf könnte hohe Schuldenlast drücken Sollte es zu einem Verkauf der Beteiligung kommen, dann könnten sich die Dell-Anleger über einen ordentlichen Geldregen freuen. Immerhin lag der Firmenwert von VMware auf Basis des gestrigen Schlusskurses bei 63 Milliarden Dollar. Entsprechend ist der Dell-Anteil...
Weiterlesen
92
26. Jun
Dunkle Wolken am Horizont: Sind die Börsen zu hoch geflogen?+Es mehren sich die Anzeichen, dass wir uns bald auf einen Rücksetzer einstellen müssen. Der DAX ist heute in der Spitze bereits 300 Punkte gefallen. Gestern konnten die Bullen kontern. Heute schon nicht mehr. Außerdem: Für eine Woche nach dem Verfall war der DAX äußert stabil. Das könnte sich in den kommenden Wochen ändern. Rechnen Sie mit langfristig steigenden Kursen Gleichzeitig kann die nächste Zeit wieder etwas holpriger werden. Ob und wie weit die Kurse fallen, dazu mehr in den kommenden Ausgaben. Heute konzentrieren wir uns auf die Warnlampen, die alle bereits deutlich Rot leuchten. Rekord: Aktien mit Verkaufssignal im...
Weiterlesen
164
26. Jun
Blackberry-Aktie rutscht nach schwachen Geschäftszahlen in den Kel...+Technologieaktien gehörten in diesem Jahr zu den großen Gewinnern am Aktienmarkt. Zahlreiche Aktien erholten sich schnell vom Paniktief im März und notieren bereits wieder auf neuen Höchstständen. Nicht so die Papiere des kanadischen Softwareherstellers Blackberry, die nach einer schwachen Geschäftsentwicklung ihre Talfahrt wieder aufgenommen haben. Die Kursverdopplung von Mitte März bis Anfang Juni ist bereits wieder passe. Nach dem jüngsten Kursrutsch liegt die Blackberry-Aktie seit dem Jahreswechsel rund ein Viertel im Minus. Hochgelobt und tief gefallen Vor 12 Jahren galt das Blackberry Handy als das Nonplusultra der Mobilfunkwelt. Weder Technologiegiganten wie Nokia, Microsoft oder Apple konnten damals mithalten. Dabei waren...
Weiterlesen
98
25. Jun
Cummins: Motorenhersteller setzt auf Wasserstoff+Die heutige Schlagzeile in der Börsen-Zeitung lautet: Brüssel plant grüne Wasserstoffrevolution. Die neuen EU-Pläne sehen vor, dass Investitionen von 180 Mrd. Euro rund eine Mio. Jobs schaffen sollen. Aus der Nische Wasserstoff wird immer stärker eine starke Wachstums-Branche. Hier im Schlussgong berichte ich bereits seit Jahren von den wichtigsten Wasserstoff-Trends und stelle Ihnen regelmäßig passende Unternehmen vor. So auch heute: Der amerikanische Motorenhersteller Cummins feierte 2019 seinen 100. Geburtstag. Dennoch ist das Unternehmen hierzulande kaum bekannt. Das möchte ich heute ändern und Ihnen das Unternehmen, das auch im Zukunftsmarkt Wasserstoff tätig ist, ausführlich vorstellen. Cummins Inc. ist ein US-amerikanischer Hersteller...
Weiterlesen
188
25. Jun
Mastercard schluckt US-Fintechunternehmen Fincity für 825 Millione...+Das Übernahmekarussell unter den Zahlungsabwicklern, Kreditkartenkonzernen und Fintechunternehmen dreht sich munter weiter. Zum Jahresbeginn legte Visa für das Finanztechnologie-Start-Up Plaid 5,3 Milliarden Dollar auf den Tisch. Plaid ist ein Technologieanbieter, der digitale Zahlungs-Apps wie Transferwise oder Paypals Venmo mit klassischen Bank- oder Kreditkartenkonten verknüpft. Das Unternehmen ermöglicht es Verbrauchern, mit Hilfe einer Programmier-Schnittstelle, ihre Finanzinformationen mit diversen Apps und Diensten zu teilen. So können sie beispielsweise Payment-Apps ermächtigen, Zahlungen über bestimmte Konten zu tätigen. Auch der Rivale Mastercard ist momentan dabei, seine Technologie durch Zukäufe kräftig zu verstärken. Im vergangenen Jahr schluckte der Konzern die Platform von Nets für 3,2...
Weiterlesen
122