GeVestor Verlag

  • Autor

Die GeVestor Financial Publishing Group steht seit mehr als 25 Jahren für seriöse, qualitativ hochwertige und geprüfte Finanz-Informationen für die Bereiche Börse, Immobilien, Finanzen und Wirtschaft. Alle Dienste von GeVestor werden durch eine unabhängige Investmentcontrolling-Gesellschaft geprüft.


Alle Artikel
DatumArtikelLeser
19. Feb
Brexit: Zwei der reichsten Briten machen sich aus dem Staub+Meinen heutigen Beitrag könnte man auch mit die Ratten verlassen das sinkende Schiff betiteln. Stand heute ist es am 30. März soweit. Dann sollen bzw. wollen die Briten die EU verlassen. Zwei der reichsten Briten haben bereits in den vergangenen Tagen in gewisser Weise das Land verlassen. Es handelt sich dabei um den Chemie-Unternehmer Sir Jim Ratcliffe und den Staubsauger-Milliardär James Dyson. Beide sind übrigens ausgesprochene Brexit-Befürworter. Doch der Reihe nach: Nur wenige Wochen vor dem Brexit verlässt mit Jim Ratcliffe ein 24 Mrd. Euro schwerer Chemie-Unternehmer sein Land und zieht ins Steuerparadies Monaco. Einer der lautesten Trommler für den...
Weiterlesen
50
19. Feb
Brexit: Zwei der reichsten Briten machen sich aus dem Staub+Meinen heutigen Beitrag könnte man auch mit die Ratten verlassen das sinkende Schiff betiteln. Stand heute ist es am 30. März soweit. Dann sollen bzw. wollen die Briten die EU verlassen. Zwei der reichsten Briten haben bereits in den vergangenen Tagen in gewisser Weise das Land verlassen. Es handelt sich dabei um den Chemie-Unternehmer Sir Jim Ratcliffe und den Staubsauger-Milliardär James Dyson. Beide sind übrigens ausgesprochene Brexit-Befürworter. Doch der Reihe nach: Nur wenige Wochen vor dem Brexit verlässt mit Jim Ratcliffe ein 24 Mrd. Euro schwerer Chemie-Unternehmer sein Land und zieht ins Steuerparadies Monaco. Einer der lautesten Trommler für den...
Weiterlesen
50
19. Feb
Der Immobiliensektor ist der „Fels in der Brandung“+Die Konjunkturabkühlung und die internationalen Handelskonflikte hinterlassen auch bei deutschen Unternehmen ihre Spuren. Einer aktuellen Analyse zufolge ist die Zahl der Prognosesenkungen im vergangenen Jahr auf einen neuen Rekordstand gestiegen. Eine Branche zeigt sich bislang jedoch als "Fels in der Brandung". Erstmals mehr Prognosesenkungen als -anhebungen Das Beratungs- und Prüfungsunternehmen EY (ehemals Ernst & Young) hat die 309 Firmen, die im streng regulierten Prime Standard der Deutschen Börse gelistet sind, unter die Lupe genommen. 34% von ihnen haben ihre Umsatz- oder Gewinnprognose im vergangenen Jahr mindestens einmal gesenkt. Insgesamt stieg die Zahl der negativen Korrekturen um 55% auf den neuen...
Weiterlesen
74
19. Feb
Februar 2019: Die 3 größten Investments von Top-Investor Eveillard...+Heute möchte ich Ihnen die drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio von Jean-Marie Eveillard vorstellen. Der gebürtige Franzose gilt als absoluter Top-Value-Investor. Obwohl sich Eveillard offiziell schon vor Jahren in den Ruhestand verabschieden wollte, berät er noch immer die renommierte US-Investmentgesellschaft First Eagle. Mit seinem Flagschiff-Fonds „First Eagle Global“ hat er den US-Aktienmarkt in den vergangenen 30 Jahren mit überwiegend konservativen Aktien um mehr als 1.800% geschlagen – eine starke Leistung. Einem einzigen Top-Investor blind zu folgen, ohne die genauen Hintergründe zu seinen Investments zu kennen, ist sicherlich nicht ratsam. Doch wenn Sie nach aussichtsreichen US-Value-Aktien suchen, können die Aktien-Investments...
Weiterlesen
80
19. Feb
Deutsche Bank Aktie nach Bilanz auf Zwischenhoch+Die Lage ist durchwachsen: In der vergangenen Woche hat die Deutsche Bank ihr jüngstes Zahlenwerk vorgestellt und die Jahresbilanz für 2018 präsentiert. Die wichtigste Nachricht war dabei wohl, dass das Geldhaus zum ersten Mal seit 2014 wieder schwarze Zahlen schreiben konnte. Mit 341 Millionen Euro fiel der Gewinn zwar recht überschaubar aus, wichtig für den seit April amtierenden Vorstandschef Christian Sewing war aber, dass es überhaupt ein Plus gab. Denn Sewing steht vor einer Mammutaufgabe: Er muss die Fehler gleich mehrerer Vorgänger ausbügeln, Kosten senken, Gewinne einfahren und die Bank insgesamt wieder in profitable Bahnen lenken. Dem Manager wird einiges...
Weiterlesen
86
19. Feb
Bei Nike und adidas laufen die Geschäfte+Nike hat den Umsatz und Gewinn im 2. Quartal dank starker Online-Verkäufe und einer hohen Nachfrage in China und Nordamerika kräftig gesteigert. In den drei Monaten bis Ende November kletterte der Umsatz um 10% auf 9,37 Mrd. $. Der Gewinn wuchs ebenfalls um 10% auf 847 Mio. $. Im Heimatmarkt Nordamerika, in dem Nike zeitweise geschwächelt hatte, gab es ein Umsatzplus von 9%. Nike konnte dort mehr hochpreisige Schuhe verkaufen. Interne Änderungen sorgten zudem dafür, dass neue Produkte schneller in die Geschäfte kamen. Nikes China-Geschäft boomt Wachstumstreiber bleibt jedoch das China-Geschäft, das trotz des Handelsstreits der USA mit der Volksrepublik...
Weiterlesen
50
19. Feb
Scout24-Aktie: Internetportalbetreiber wird bei erhöhter Offerte s...+Bereits seit Mitte Dezember hat die Übernahmephantasie für hohe Schwankungen bei der Aktie des Onlineportalbetreibers Scout24 gesorgt. Im Januar legten dann die ehemaligen Eigentümer Blackstone und Hellmann & Friedmann eine Offerte zum Rückkauf der Anteile in Höhe von 43,50 Euro auf den Tisch. Doch Scout24 ließ das Bieterduo eiskalt abblitzen und beauftragte selbst eine Investmentbank, um nach einem möglichen Käufer zu suchen. In Erwartung eines Bieterkampfes brachten sich zahlreiche Investoren in Stellung. Jetzt ist zwar kein neuer Käufer in Erscheinung getreten, aber die beiden US-Finanzinvestoren haben ihr Angebot versüßt und weitere 269 Millionen Euro auf ihre ursprüngliche Offerte draufgepackt. Damit...
Weiterlesen
50
19. Feb
Scout24-Aktie: Internetportalbetreiber wird bei erhöhter Offerte s...+Bereits seit Mitte Dezember hat die Übernahmephantasie für hohe Schwankungen bei der Aktie des Onlineportalbetreibers Scout24 gesorgt. Im Januar legten dann die ehemaligen Eigentümer Blackstone und Hellmann & Friedmann eine Offerte zum Rückkauf der Anteile in Höhe von 43,50 Euro auf den Tisch. Doch Scout24 ließ das Bieterduo eiskalt abblitzen und beauftragte selbst eine Investmentbank, um nach einem möglichen Käufer zu suchen. In Erwartung eines Bieterkampfes brachten sich zahlreiche Investoren in Stellung. Jetzt ist zwar kein neuer Käufer in Erscheinung getreten, aber die beiden US-Finanzinvestoren haben ihr Angebot versüßt und weitere 269 Millionen Euro auf ihre ursprüngliche Offerte draufgepackt. Damit...
Weiterlesen
56
19. Feb
Dieser Pharma-Wert hat Zukunft!+Diabetes ist eine tückische Krankheit, die vor allem in Industrieländern um sich greift. Doch inzwischen hat sich für Betroffene viel getan. Ob bei Therapien oder auch im Alltag – Diabetes muss heute kein zu großes Handicap mehr sein. Viele Patienten spritzen sich Insulin von Novo Nordisk. Der Konzern hat auch bei anderen Hormonpräparaten die Nase vorn. Aktionäre freuen sich über eine Dividende von 2,7%. Wir erklären Ihnen, wie es um den Wert genau steht. Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk ist der weltweit führende Hersteller von Insulin zur Diabetes-Behandlung und von Injektions-Systemen. Der globale Marktanteil bei Insulinpräparaten beträgt 32%. Weitere Kernbereiche...
Weiterlesen
50
18. Feb
Wirecard: Bafin verbietet Leerverkäufe+In der vergangenen Woche habe ich Ihnen hier im Schlussgong zwei Mal ausführlich über die Kurskapriolen der Wirecard-Aktie und den Hintergründen berichtet. Heute gab es erneut kursrelevante Neuigkeiten, die in diesem Fall für ein zweistelliges Plus bei der Wirecard-Aktie sorgten. Die deutsche Finanzaufsicht Bafin hat neue Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim deutschen Zahlungsdienstleister Wirecard untersagt. Ab sofort ist es verboten, neue Netto-Leerverkaufspositionen auf Wirecard einzugehen oder bereits bestehende zu erhöhen. Das teilte die in Bonn ansässige Behörde mit. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA habe ihr dafür grünes Licht gegeben, heißt es. An der Börse kam diese Meldung gut an....
Weiterlesen
80
18. Feb
Wirecard: Bafin verbietet Leerverkäufe+In der vergangenen Woche habe ich Ihnen hier im Schlussgong zwei Mal ausführlich über die Kurskapriolen der Wirecard-Aktie und den Hintergründen berichtet. Heute gab es erneut kursrelevante Neuigkeiten, die in diesem Fall für ein zweistelliges Plus bei der Wirecard-Aktie sorgten. Die deutsche Finanzaufsicht Bafin hat neue Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim deutschen Zahlungsdienstleister Wirecard untersagt. Ab sofort ist es verboten, neue Netto-Leerverkaufspositionen auf Wirecard einzugehen oder bereits bestehende zu erhöhen. Das teilte die in Bonn ansässige Behörde mit. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA habe ihr dafür grünes Licht gegeben, heißt es. An der Börse kam diese Meldung gut an....
Weiterlesen
56
18. Feb
Intershop-Aktie: Übernahmeangebot unterhalb des aktuellen Börsenku...+Am späten Freitagnachmittag ließen die Frankfurter Beteiligungsgesellschaften Shareholder Value Management AG (SVM) und Shareholder Value Beteiligungen AG (SVB) die Katze aus dem Sack: Sie legten den Aktionären der Intershop Communications AG ein gemeinsames Übernahmeangebot vor. Der Haken bei der Sache: Das Angebot von 1,39 Euro je Stückaktie lag zum Zeitpunkt der Veröffentlichung leicht unterhalb des Kurses der Intershop-Aktie von 1,42 Euro. Vom Outperformer zum Pennystock Die Aktie der Intershop AG - eines führenden Anbieters von E-Commerce-Lösungen - war zu Glanzzeiten des Neuen Marktes sehr gefragt. Kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase im März 2000 erreichte sie einen Allzeithoch von 2.105...
Weiterlesen
92
18. Feb
Intershop-Aktie: Übernahmeangebot unterhalb des aktuellen Börsenku...+Am späten Freitagnachmittag ließen die Frankfurter Beteiligungsgesellschaften Shareholder Value Management AG (SVM) und Shareholder Value Beteiligungen AG (SVB) die Katze aus dem Sack: Sie legten den Aktionären der Intershop Communications AG ein gemeinsames Übernahmeangebot vor. Der Haken bei der Sache: Das Angebot von 1,39 Euro je Stückaktie lag zum Zeitpunkt der Veröffentlichung leicht unterhalb des Kurses der Intershop-Aktie von 1,42 Euro. Vom Outperformer zum Pennystock Die Aktie der Intershop AG - eines führenden Anbieters von E-Commerce-Lösungen - war zu Glanzzeiten des Neuen Marktes sehr gefragt. Kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase im März 2000 erreichte sie einen Allzeithoch von 2.105...
Weiterlesen
74
18. Feb
Wirecard: BaFin verbietet Short-Positionen! Jetzt geht es nur noch...+Das Gezocke um die Aktie von Wirecard hat ein Ende. Die BaFin hat jetzt offiziell einen Riegel davor geschoben. Konkret dürfen ab sofort keine weiteren Short-Positionen eingegangen werden. Die Deadline hierfür ist der 18. April 2019. Ob es danach wieder so weitergeht wie bisher, müssen wir abwarten. Vielleicht erweitert die BaFin ja auch diese Ausnahmeregelung. Wirecard-Aktionäre jubeln Der Stundenchart zeigt deutlich, wie sehr die Kurse in den letzten 30 Tagen nach unten gedrückt wurden. Lange rote Kerzen sprechen eine eindeutige Sprache und zeigen die Attacken der Leerverkäufer. Von 170 Euro Ende Dezember ging der inzwischen auf unter 100 Euro zurück....
Weiterlesen
68
18. Feb
Jederzeit Gewissheit über das Börsenklima?+Haben Sie nach dem fast schon desaströsen Abrutschen der Aktienmärkte im letzten Jahresviertel 2018 mit einem solch guten Auftakt im neuen Börsenjahr gerechnet? Vermutlich nicht. Falls Sie schon über etwas größere Erfahrung mit dem Investieren in Aktien verfügen, dann hat es Sie vielleicht weniger überrascht: Denn dies ist ein stetig wiederkehrendes Muster: Wenn die Mehrzahl der Anleger pessimistisch gestimmt ist, dann entsteht daraus regelmäßig der Nährboden für neue und oftmals auch feine Aufwärtstrends. Doch selbst dann ist eine solche Trendwende natürlich nicht garantiert. Schön wäre es, wenn man einfach – wie als Autofahrer oder Fußgänger – anhand einer Art Börsenampel...
Weiterlesen
74