GeVestor Verlag

  • Autor

Die GeVestor Financial Publishing Group steht seit mehr als 25 Jahren für seriöse, qualitativ hochwertige und geprüfte Finanz-Informationen für die Bereiche Börse, Immobilien, Finanzen und Wirtschaft. Alle Dienste von GeVestor werden durch eine unabhängige Investmentcontrolling-Gesellschaft geprüft.


Alle Artikel
DatumArtikelLeser
20:00
Dividenden im internationalen Vergleich+Heute möchte ich das Thema Dividenden an dieser Stelle vorerst abschließen. Im letzten Teil der kleinen Schlussgong-Serie erhalten Sie heute einen detaillierten Überblick darüber, wo wie viel Dividende gezahlt wird. In diesem Jahr werden Aktiengesellschaften in Deutschland eine Rekordsumme von rund 57 Mrd. Euro an die Aktionäre ausschütten. Damit wird der Vorjahresrekord um knapp 3,8 Mrd. Euro bzw. um 6,6% getoppt. Das ergab die jetzt veröffentlichte Dividendenstudie 2019, die in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde. Insgesamt zahlen 88% der in den führenden deutschen Aktienindizes DAX, MDax und SDax vertretenen Unternehmen ihren Anteilseignern eine Dividende. Dabei schütten allein die 30 DAX-Konzerne...
Weiterlesen
86
14:53
Goldpreis-Prognose 2030: Die Feinunze kostet dann…+Wo steht der Goldpreis in einem Monat? Diese Frage lässt sich kaum beantworten – vor allem wenn es um konkrete Werte und nicht nur um die allgemeine Richtung geht. Aber wie es langfristig weitergeht, ist da nach Ansicht vieler Experten schon deutlich einfacher zu sagen. Hier spielen dann Verschiebungen beim Angebot und der Nachfrage doch eine deutlich größere Rolle. Oft haben diese Prognosen aber nur einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren im Fokus. Doch wo der Goldpreis im Jahr 2030 steht, ist nur sehr selten Inhalt von neuen Studien. Doch genau mit dieser Frage hat sich die Weltbank schon...
Weiterlesen
134
13:00
Milliardendeal in der Werbebranche: Publicis schnappt sich Spezial...+Bereits vor gut zwei Wochen berichtete ich Ihnen von Übernahmegerüchten in der Werbebranche. Konkret ging es um einen mögliches Milliardengeschäft zwischen dem französischen Werbegiganten Publicis und Epsilon, einer Tochter von Alliance Data Systems. Mittlerweile haben sich die Spekulationen bestätigt und die Franzosen haben ein 4,4 Milliarden Dollar schweres Barangebot für den Digitalmarketingspezialisten auf den Tisch gelegt. Schon die Höhe des Angebots lässt vermuten, dass es sich bei der Transaktion um keine kleine Nummer handelt. Vielmehr ist der Zukauf der größte in der mittlerweile 93-jährigen Firmengeschichte von Publicis. Kaufpreis unter den Erwartungen Als die Spekulationen vor zwei Wochen aufkamen, reagierten die...
Weiterlesen
74
10:13
Das schwarze Gold+Kaum eine Branche ist so stark von einem Rohstoffpreis abhängig wie die Ölbranche. Noch vor zwei Jahren mussten fast alle Konzerne Verluste hinnehmen, da der Ölpreis historische Tiefststände erreicht hatte. 2018 lag der Ölpreis wieder so hoch, dass alle Konzerne wachsen konnten. Auch der Rücksetzer im 4. Quartal konnte diese Entwicklung nicht aufhalten. Manche Unternehmen sind anfälliger für Schwankungen des Ölpreises als andere: Unternehmen wie Chevron oder Exxon fördern einen Großteil ihres Öls in den USA. Die Schieferölförderung dort ist deutlich teurer als die Ölförderung in anderen Teilen der Welt. Russische Unternehmen wie Gazprom und Lukoil konnten sogar während der...
Weiterlesen
86
09:22
EPAM Systems: Lukrative Nische im Cloud-Boom+Die Aktien der US-Cloud-Anbieter (Cloud Computing =Vermietung von Software über das Internet) laufen weiterhin wie geschmiert. Viele Einzelwerte haben in den vergangenen Jahren hohe Kursgewinne erzielt, notieren aktuell auf Allzeithoch und sind nach herkömmlichen Bewertungsmaßstäben alles andere als Schnäppchen. Heute stelle ich Ihnen einen Cloud-Gewinner vor, der im Branchenvergleich relativ moderat bewertet ist. Unternehmensportrait EPAM Systems zählt zu den weltweit führenden Anbietern für Software aus den Bereichen Produktentwicklung und -design sowie für die Optimierung von Produktlebenszyklen und vertreibt diese über die Cloud. Der US-Konzern hat sich damit auf eine lukrative Nische im gigantischen Markt für Unternehmens-Software spezialisiert, der von den...
Weiterlesen
80
06:43
Maschinenbau aus der Schweiz+Die Schweiz ist für vieles bekannt: gute Luft, Kühe, Käse und teure Uhren. Doch auch abseits der Klischees gibt es eine Menge zu entdecken. Auf unserer Suche nach den besten Aktien der Welt bleiben wir oft in der Alpenrepublik hängen und wundern uns über solide Unternehmen in attraktiven Nischen. Beispiele sind der Schweizer Maschinenbauer Georg Fischer. Wie es heute um die Aktie steht und ob der Wert auch jetzt noch eine gute Wahl ist, erfahren Sie in unserer Analyse. Doch zunächst zum Unternehmen an sich. Georg Fischer (GF) konzentriert sich auf die drei Sparten GF Piping Systems (Rohrleitungssysteme), GF Casting...
Weiterlesen
86
05:00
Villeroy & Boch bestätigt nach 1. Quartal die eigene Prognose+Die meisten von Ihnen werden Villeroy & Boch (V&B) kennen. Vielleicht haben Sie selbst ein Waschbecken oder Geschirr von dem saarländischen Unternehmen. Dass V&B an der Börse gelistet ist, weiß vermutlich nicht jeder. Der Nebenwert ist auf jeden Fall einen Blick wert. Warum das so ist, erfahren Sie gleich. Darüber hinaus erfahren Sie, wie die heute vorgelegten Zahlen für das 1. Quartal 2019 im Detail ausgefallen sind. Zuvor stelle ich Ihnen jedoch kurz das Unternehmen V&B vor. Traditionsunternehmen Villeroy & Boch im Portrait Das bereits im Jahr 1748 gegründete Traditionsunternehmen ist in 2 Sparten aktiv. Im Bereich Bad & Wellness...
Weiterlesen
206
Gestern
So berechnen Sie Ihre Dividenden-Rendite richtig+Wenn Sie schon längere Zeit an der Börse aktiv sind, dann wissen Sie: Die Dividenden-Rendite gehört zu den klassischen Bewertungs-Kennzahlen einer Aktie. Denn: Dividenden sind ein Indiz für die Ertragskraft eines Unternehmens. Im historischen Durchschnitt liegen die Dividenden-Renditen bei den Aktien des deutschen Leitindex DAX etwa im Bereich von 2 bis 3% (aktuell sind sogar deutlich höhere Renditen für Sie erreichbar). Sie können zwischen der Dividenden-Rendite und der Aktien-Rendite unterscheiden. Die Dividenden-Rendite macht das Verhältnis der Dividende zu den aktuellen Kursen deutlich. Die Aktien-Rendite hingegen bezieht sich auf einen meist etwas längeren Zeitraum und soll die Entwicklung des Aktienwertes aufzeigen....
Weiterlesen
98
Gestern
Langfristtrend bei Adidas geht in die nächste Runde+Gestern habe ich Ihnen an dieser Stelle die Aktie des amerikanischen Medienriesen Walt Disney vorgestellt, die nach einer mehr als dreieinhalb Jahre währenden Konsolidierung ein starkes Kaufsignal geliefert hat. Nimmt ein Wachstumswert nach einer längeren Seitwärtsbewegung seinen langfristigen Aufwärtstrend wieder auf, ist das meist eine sehr gute Gelegenheit, um auf den anfahrenden Zug aufzuspringen. Deshalb möchte ich Ihnen heute einen deutschen Blue Chip vorstellen, der sich in einer ähnlich attraktiven charttechnischen Ausgangslage befindet: Adidas. Adidas sprintet von Rekord zu Rekord Bei dem Sportartikelhersteller aus dem fränkischen Herzogenaurach läuft es weiterhin wie am Schnürchen. Das abgelaufene Geschäftsjahr brachte abermals neue Rekorde....
Weiterlesen
80
Gestern
DAX probt die Befreiung+Die Impulse für eine Konjunkturerholung kommen aus China. Am Montag wurden die Daten zur Kreditvergabe veröffentlicht. Sie stieg im Monat März um +8,6% auf 2,86 Trillionen Yuan. Das gab den Anlegern am Rande der Handelsstreit-Verhandlungen zwischen China und den USA Hoffnung auf eine Konjunkturerholung vom Binnenmarkt heraus! Grund: China befindet sich im Umbruch, weg von einer reinen Exportnation. Die Exportdaten waren im Vormonat schlechter als erwartet ausgefallen. Die jetzt veröffentlichten Daten zur Kreditvergabe lassen eine Ankurbelung des Binnenmarktes erwarten. Auch die Verschiebung des Brexit in den Oktober sorgte für Erleichterung. Zumindest sind die täglichen Brexit-Meldungen etwas in den Hintergrund geraten....
Weiterlesen
80
Gestern
Wall Street: Gesundheitsaktien vor dem Aus+In den vergangenen 10 Jahren gehörten die US-amerikanischen Gesundheitsaktien zu den High-Flyern schlechthin an der Wall Street: Der Branchenindex Dow Jones US-Healthcare Sector kletterte vom Tief im März 2009 um +372% bis Oktober des letzten Jahres. Diese Ära dürfte nun zu Ende gehen: Die charttechnisch negativen Signale mehren sich dramatisch. Gestern verlor der Sektor -2,0%. Hintergrund war eine Warnung des Vorstandschefs von UnitedHealth Group, dem größten Anbieter von Krankenversicherungen in den USA. Wir schauen auf die Hintergründe. Und natürlich zeige ich Ihnen, warum die Charttechnik derzeit massiv zum Ausstieg aus US-Gesundheitsaktien rät. Krankenversicherung für alle „Medicare for all“, also Krankenversicherung...
Weiterlesen
80
Gestern
April 2019: Auf diese Aktien setzt Top-Value-Investor Seth Klarman+Heute möchte ich Ihnen die derzeit drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top-Value-Investors Seth Klarman vorstellen. Seit Gründung seines Hedge-Fonds Baupost Group in 1982 erzielte er für seine Anleger eine Wertentwicklung von durchschnittlich fast 20% pro Jahr – eine hervorragende Investment-Leistung. Sein Buch „Margin of Safety“ gilt als eines der begehrtesten Werke über die Geheimnisse des Value-Investings. Das inzwischen vergriffene Buch wird gebraucht für über 1.000 US-Dollar gehandelt. Neben unterbewerteten Aktien – dem klassischen Tummelfeld von Value-Investoren – sucht Klarman auch unentdeckte Chancen im Bereich von Sondersituationen und vermeintlichen Insolvenzkandidaten. Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe...
Weiterlesen
86
Gestern
Uzin Utz mit solidem Ausblick+Gestern hat das Uzin Utz auf einer Bilanzpressekonferenz den Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht. Wie erwartet wurde das Jahr 2018 mit einem Umsatzrekord abgeschlossen: Trotz eines anspruchsvollen Marktumfelds konnte der Konzernumsatz um 16,9% auf 345,7 Millionen Euro gesteigert werden. Ertragsentwicklung im Rahmen der Erwartungen Nicht ganz so gut lief es für den Ulmer Bauchemiespezialisten auf der Ertragsseite, wo mit einem Vorsteuerergebnis von 20,9 Millionen Euro zwar der Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre übertroffen werden konnte, nicht aber das Ergebnis des Vorjahres. Ursächlich hierfür waren zunehmende Verknappungen im Rohstoffsektor bei Vorprodukten sowie Preissteigerungen bei Logistik- und Transportkosten. Auch ein...
Weiterlesen
86
Gestern
1&1 Drillisch AG vor wichtigen Entscheidungen+Die vergangenen Tage und Wochen sorgten für die Aktionäre von Telekommunikationstiteln in Deutschland aufgrund der Versteigerungen der neuen 5G-Frequenzen für viel Aufregung. Zwischenzeitlich war die Rede davon, dass die von Marktexperten anvisierten Beträge in der Größenordnung von 3-5 Mrd. Euro bei der 5G-Versteigerung nicht zusammenkommen – was für ein Aufatmen bei den Aktionären der Bieter sorgte. Inzwischen wurde aber die Marke von 5 Mrd. Euro übertroffen – und ein Ende noch nicht in Sicht. Jetzt setzt das Zittern ein, ob auf die Bieter bzw. die „Gewinner“ im Erfolgsfall enorm hohe Investitionen zukommen, was beispielsweise eine Streichung der Dividende zur Folge...
Weiterlesen
98
16. Apr
Übernahmeaktivität im ersten Quartal 2019 deutlich schwächer+Weltweit hat sowohl die Zahl der Übernahmen als auch das Übernahmevolumen im ersten Quartal 2019 klar nachgelassen. Insg Zahlen des M&A-Datenanbieters Bureau van Dyck zufolge, wurden insgesamt 21.462 Übernahmen registriert. Dies sind 4.390 Übernahmen weniger als noch im letzten Quartal 2018. Der Wert markiert gleichzeitig die tiefste Übernahme-Anzahl der vergangenen beiden Jahre. Rückläufige Wirtschaftsdaten und vor allem die gestiegene Unsicherheit im Zuge des US-Handelsstreits mit China sowie die Unsicherheit über den Austritt Großbritanniens aus der EU haben deutliche Spuren hinterlassen. Denn nicht nur die Anzahl der Übernahmen, sondern auch das Übernahmevolumen ließ deutlich nach. So wurden für Übernahmegeschäfte im 1....
Weiterlesen
80