Aktien-Global (Researchguide)

  • Autor

Der Researchguide von Aktien-Global.de, einem Angebot der sc-consult GmbH, bietet Kurzzusammenfassungen von Analystenstudien, die von BaFin-regulierten Researchanbietern erstellt wurden. Der Schwerpunkt liegt auf Studien zu deutschen Nebenwerten.


Alle Artikel
DatumArtikelLeser
04. Nov
Paul Hartmann: Gelingt 2020 die Trendwende?+Über das Marktpotenzial kann sich der Medizinprodukteanbieter Hartmann nicht beschweren: Durch die weltweit höhere Lebenserwartung gibt es immer mehr ältere Menschen, die mehr Gesundheitsprodukte nachfragen. Doch steigende Rohstoffpreise, Währungsverluste und regulatorische Aufwendungen haben im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) zu sinkenden Erträgen geführt. Und auch 2019 wird es nicht besser. Kann durch konzernweite Kostensenkungen und Optimierungen beim Vertrieb 2020 die Ergebniswende geschafft werden? 2018 legte der Umsatz um knapp 3 % auf 2,12 Mrd. Euro zu. Dennoch reduzierten sich die Ergebniskennzahlen, maßgeblich wegen Kostensteigerungen bei zellstoff- und rohölbasierten Ausgangsprodukten: EBIT und Jahresüberschuss fielen jeweils um knapp 11 % auf 123,2 bzw. 83,8 Mio. Euro. Diese Entwicklung setzte sich auch zum Halbjahr 2019 fort. Trotz [...]
Weiterlesen
182
04. Nov
Stabilus: Wird jetzt alles wieder besser?+Die deutsche Automobilbranche ist im Umbruch. Die Autohersteller stehen unter enormen gesellschaftlichen Druck, ihre bisherigen Geschäftsmodelle umzubauen. In solchen Phasen sind Zulieferer meist die besonders Leidtragenden, auch wenn sie unter Umständen mit solchen Umbrüchen eher weniger gemein haben. Ein Paradebeispiel dafür ist Stabilus. Stabilus ist Spezialist für Gasdruckfedern, Dämpfer und auch für elektromechanische Antriebe. Dabei werden seine Produkte in vielen Bereichen eingesetzt, allerdings ist der Automobilbau bislang mit knapp zwei Dritteln Umsatzanteil eindeutiger Schwerpunkt. Dort finden die Federn und Dämpfer von Stabilus insbesondere ihren Einsatz in Türen, Heck- und Motorklappen oder auch in Sitzfederungen (speziell im Nutzfahrzeugbau). Wenn man so will, ist Stabilus hauptsächlich in Karosserie-Techniken involviert und eigentlich von der Frage, welche Antriebsarten in den Fahrzeugen sich zukünftig durchsetzen, wenig bis überhaupt nicht betroffen. Dennoch kann sich ..
Weiterlesen
152
04. Nov
http://www.aktien-global.de/top-artikel/alb_stabilus/-6425/+Die deutsche Automobilbranche ist im Umbruch. Die Autohersteller stehen unter enormen gesellschaftlichen Druck, ihre bisherigen Geschäftsmodelle umzubauen. In solchen Phasen sind Zulieferer meist die besonders Leidtragenden, auch wenn sie unter Umständen mit solchen Umbrüchen eher weniger gemein haben. Ein Paradebeispiel dafür ist Stabilus. Stabilus ist Spezialist für Gasdruckfedern, Dämpfer und auch für elektromechanische Antriebe. Dabei werden seine Produkte in vielen Bereichen eingesetzt, allerdings ist der Automobilbau bislang mit knapp zwei Dritteln Umsatzanteil eindeutiger Schwerpunkt. Dort finden die Federn und Dämpfer von Stabilus insbesondere ihren Einsatz in Türen, Heck- und Motorklappen oder auch in Sitzfederungen (speziell im Nutzfahrzeugbau). Wenn man so will, ist Stabilus hauptsächlich in Karosserie-Techniken involviert und eigentlich von der Frage, welche Antriebsarten in den Fahrzeugen sich zukünftig durchsetzen, wenig bis überhaupt nicht betroffen. Dennoch kann sich ..
Weiterlesen
80
31. Okt
Sony: Nach Versiebenfachung noch Luft nach oben?+Der japanische Technologiekonzern Sony ist auf bestem Weg, nicht nur seine alten Höchststände bei knapp 7000 Yen je Aktie zu erreichen, sondern diese auch zu übertreffen. Die Grundlage dafür bietet zum einen der jüngste Quartalsbericht, der ein Plus von 16 % beim Betriebsergebnis auf umgerechnet rund 2,9 Milliarden Euro ausweisen konnte. Damit übertraf der Konzern gleichzeitig die Markterwartungen. Noch wichtiger: Aufgrund starker Ergebnisse in der Technologiesparte hat Sony seinen Ausblick für das Gesamtjahr angehoben. Statt bislang der bislang prognostizierten 810 Milliarden Yen Gewinn sollen es nun rund 840 Milliarden Yen werden, umgerechnet 6,9 Milliarden Euro. Dabei profitiert das Unternehmen insbesondere von dem Geschäft [...]
Weiterlesen
128
28. Okt
KWS Saat: Wachstumsdynamik legt zu+Volatile Agrarmärkte und die übermächtig erscheinende Konkurrenz im Saatgutgeschäft durch Bayer/Monsanto und Corteva Agriscience hatten den Investoren zuletzt den Appetit auf die KWS-Aktie verdorben. Die jüngst vorgelegten Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.6.) können sich mit einem Zuwachs von über 4 % bei Umsatz und Nettoergebnis jedoch sehen lassen. Positiv dürfte zudem der Ausblick für 2019/20 im Markt ankommen, der Hoffnung auf ein zukünftig zweistelliges Umsatzwachstum macht. Ist das nun die Initialzündung für die Aktie? Euro verbesserten EBIT blieben beim Jahresüberschuss noch 104 Mio. Euro bzw. 3,15 Euro/Aktie hängen – ein Plus von 4,3 % und eine Bestätigung unserer Schätzungen (Anlegerbrief 44/2018). Die Dividende soll von 0,64 auf 0,67 Euro je Aktie steigen. Garniert werden die soliden Zahlen [...]
Weiterlesen
98
28. Okt
NEXR Technologies: Jetzt muss es klappen+Mit dem neuen Namen NEXR Technologies versucht die vormalige Staramba neu durchzustarten. In unserer letzten Besprechung im Juni hatten wir dazu geraten, zunächst die anstehenden Finanzierungsmaßnahmen abzuwarten. Der Titel ist im Anschluss noch einmal deutlich abgerutscht. Die Zweifel am Markt sind offensichtlich groß, ob dem ehemaligen Highflyer doch noch der Aufbau eines wachstumsstarken und profitablen Geschäfts gelingt. Der Hauptaktionär scheint aber fest daran zu glauben und steht offenbar bereit, um das notwendige Kapital bereitzustellen. Das ist durchaus ein gutes Zeichen für das Potenzial des Unternehmens, wird aber auch mit einer hohen Verwässerung verbunden sein. NEXR adressiert zweifelsohne einen stark wachsenden Markt, der noch immenses Potenzial aufweist: Virtual Reality (VR). Obwohl sich das Unternehmen frühzeitig auf das Segment ausgerichtet und mit der Fokussierung auf 3D-Digitalmodelle von Prominenten und einer eigenen Scannertechnologie zur Erfassung von Personen du..
Weiterlesen
86
24. Okt
Deutsche Telekom: Happy End doch noch möglich+Die letzten Tage brachten der Aktie der Deutschen Telekom einen kräftigen Schub. Kein Wunder, scheint sich doch die Neverending-Story in Amerika mit der geplanten Fusion der dortigen Tochter T-Mobile US mit dem Softbank-Ableger Sprint doch noch zu einem glücklichen Ende zu entwickeln. Nachdem sowohl das US-Justizministerium als auch die Telekommunikationsbehörde FCC die Fusion (wenn auch mit Auflagen) genehmigt haben, bröckelt inzwischen auch die Klagefront der einzelnen Bundesstaaten. So hatte sich dieser Tage mit dem US-Bundestaat Colorado ein zweiter Kläger gegen die Fusion verabschiedet. Doch auch in heimischen Gefilden kann die Deutsche [...]
Weiterlesen
678
22. Okt
Deutsche Bank: Steilvorlage aus Amerika+Die Aktie der Deutschen Bank konnte sich in den vergangenen Tagen an die positive Entwicklung des Gesamtmarktes anhängen. Was nicht unbedingt ein eigener Verdienst war, sondern eher den Steilvorlagen aus Amerika zu verdanken ist. Denn dort lieferten die Institute bislang eine recht solide Vorstellung im Rahmen der Quartalsberichtssaison. Zusätzlich hilfreich war auch noch, dass es zuletzt zu einer neuerlichen Versteilung der Zinsstrukturkurve gekommen ist. Das bedeutet, dass die Zinsdifferenz zwischen kurzem und langem Ende wieder auseinandergeht und damit den Banken die Möglichkeit eines besseren Zinsgeschäftes bietet. Das hat auch in Europa die Bankwerte beflügelt und selbst die beiden deutschen Sorgenkinder Commerzbank und Deutsche Bank können sich dranhängen. Letztere sorgte zum Wochenbeginn gleich noch für eine eigene Schlagzeile. Denn es wurde in den Medien berichtet, dass womöglich bei den geplanten Stellenstreichungen der Handelsbereich mit festverzinslichen Wertpapieren beso..
Weiterlesen
242
21. Okt
Steico: Starkes Momentum+Steico liegt mit seinen Produkten im Trend, denn ökologische Baustoffe und die Holzständerbauweise erfreuen sich weiterhin einer steigenden Nachfrage. Damit kann das Unternehmen besonders stark an der robusten Baukonjunktur in Europa partizipieren. Obwohl das im Prinzip so bekannt war, stellten die sehr starken Zahlen für das dritte Quartal 2019 dennoch eine positive Überraschung dar – denn damit konnte ein kleiner Durchhänger aus dem zweiten Quartal mehr als wettgemacht werden. Damit rückt das Allzeithoch wieder ins Visier. Das zweite Quartal von Steico war eher durchwachsen ausgefallen. Da die Kunden im Vorfeld einer Preiserhöhung Käufe in die ersten Monate des Jahres vorgezogen hatten, blieb das Erlöswachstum mit 7,9 % vergleichsweise moderat. Höhere [...]
Weiterlesen
140
21. Okt
Deutsche Wohnen: Rebound nach dem Schock+Eine steigende Nachfrage nach Wohnungen in Ballungszentren bei gleichzeitig begrenztem Angebot ist für Unternehmen mit Fokus auf Wohnimmobilien ein nahezu traumhaftes Szenario. Fast schon bizarr mutet es daher an, dass der Aktienkurs der Deutsche Wohnen von Juni bis August 2019 eingebrochen ist. Grund hierfür waren Gesetzesvorschläge der Rot-Rot-Grünen Landesregierung in Berlin, Mieten deutlich unter dem aktuellen Niveau zu deckeln. Dass sich diese sozialistischen Träumereien tatsächlich umsetzen lassen, wird von Juristen unterdessen stark bezweifelt. Nach Zugeständnissen der Regierung könnte ein weiteres Aufweichen des Mietendeckels den Boden für einen kräftigen Rebound der gebeutelten Aktie bereiten. Die Deutsche Wohnen gilt als eine der führenden Immobiliengesellschaften in Deutschland und Europa. Das Unternehmen fungiert als Holding, während das operative Geschäft über drei Tochtergesellschaften abgewickelt wird. Den Geschäftsschwerpunkt bilden die Bewirtschaftung und Entwicklung ..
Weiterlesen
104
18. Okt
Bayer: Vor dem Durchbruch?+Die Aktie von Bayer hat im laufenden Jahr einen Boden ausgebildet und befindet sich seit Juni auf Erholungskurs. Glyphosat bleibt das alles beherrschende Thema. Die Verarbeitung des Horrorthemas Glyphosat ist an der Börse bereits deutlich fortgeschritten. Nachdem die Bayer-Aktie von Oktober 2017 bis Juni 2019 massiv abgestürzt war, konnte sie im Anschluss einen kurzfristigen Aufwärtstrend ausbilden. Jetzt muss der Konzern das vorsichtig optimistisch stimmende Gesamtbild nur noch mit den nötigen Fakten untermauern. Die Verhandlungen [...]
Weiterlesen
320
16. Okt
CO.DON: Positive Impulse für das zweite Halbjahr – Vorstands...+Die Redaktion von 4investors hat mit dem CEO von CO.DON, Ralf Jakobs, über die aktuelle Unternehmensentwicklung gesprochen. Dabei geht es unter anderem um die anstehenden Lizenzdeals und Kapitalmaßnahmen. www.4investors.de: Nach der Veröffentlichung des Halbjahresberichts Ende August kam der CO.DON-Aktienkurs stark unter Druck und hätte sich fast im Wert halbiert. Wie gerechtfertigt ist aus Ihrer Sicht diese Kursentwicklung? Jakobs: Ich kann die Enttäuschung unserer Aktionäre hinsichtlich des Halbjahresabschlusses durchaus verstehen, insbesondere vor dem Hintergrund der vorangegangenen Erwartungen. Im Hinblick auf das Gesamtergebnis für das aktuelle Geschäftsjahr möchte ich aber auf zwei bereits mehrfach angesprochene Tatsachen verweisen: Durch verbindliche Verträge mit unseren Partnern erwarten wir entsprechende Zahlungseingänge zum Jahresende. Auch gehe ich davon aus, dass durch die erfolgte personelle Verstärkung des Vorstandes durch meinen Vorstandskollegen Herrn Tilmann Bur, we..
Weiterlesen
116
16. Okt
DAX: Vor neuem Hausseschub?+Der DAX hat gestern intraday ein neues Jahreshoch markiert. Darin manifestiert sich die Hoffnung, dass für die Wirtschaft das Schlimmste vorüber ist. Seit Anfang 2018 befindet sich die Industrie weltweit im Abschwung, der zuletzt zunehmend auch den Dienstleistungssektor zu erfassen drohte. Infolgedessen laufen wichtige Leitindizes wie der DAX und der Dow Jones in Prinzip schon seit zwei Jahren volatil seitwärts. Doch jetzt knabbern sie an den oberen Begrenzungen: Während der DAX zum Sprung über das Jahreshoch 2019 ansetzt, [...]
Weiterlesen
104
14. Okt
Mutares: Exit könnte für hohe Dividende sorgen+Ein hoher Jahresüberschuss der AG als Muttergesellschaft des Konzerns und eine darauf basierende erneute Ausschüttung einer Dividende von 1,00 Euro je Aktie hatten den Kurs von Mutares im Frühjahr beflügelt – immerhin entsprach das einer Dividendenrendite von mehr als 10 %. Doch die Anleger glauben offensichtlich nicht daran, dass das Ausschüttungsniveau nachhaltig ist und schickten den Titel zuletzt wieder auf ein neues Jahrestief. Dennoch besteht durchaus eine Chance, dass Mutares auch für 2019 wieder eine Dividende von 1,00 Euro je Aktie ausschüttet. Das Misstrauen dürfte auch daher rühren, dass Mutares mehrere Beteiligungen im Industriesektor und insbesondere im Automotivegeschäft hält, und deren Rahmenbedingungen haben sich im Jahresverlauf deutlich verschlechtert. Im ersten Halbjahr gab es in [...]
Weiterlesen
206
14. Okt
MLP: Zinslos glücklich+Nicht alle Finanzdienstleister leiden gleichermaßen unter der aktuellen Niedrigzinsphase. Während Banken und Versicherungen ächzen, gibt es auch Unternehmen wie MLP, deren Geschäftsmodell relativ gut mit den widrigen Bedingungen klarkommt. Auch wenn der einstige Börsenstar der 90er Jahre (Höchstkurs 177 Euro) heute nur noch einen Bruchteil von damals wert ist, bietet die Aktie auf dem aktuellen Niveau interessante Perspektiven. Denn das Geschäft von MLP stützt sich nur in sehr geringem Umfang auf Zinserträge. Den ganz überwiegenden Teil seiner Einnahmen (rd. 95 %) generiert das Unternehmen mit Provisionserträgen. Mit 545 Tsd. Privatkunden und 21 Tsd. Firmen- und institutionellen Kunden zählen die Wieslocher unter den Marken MLP, Feri, Domcura und TPC zu den führenden unabhängigen Vermittlern von Finanzprodukten in Deutschland. Beratungsschwerpunkte sind vor allem das Vermögensmanagement (33 % der Provisionserlöse), die Altersvorsorge (27 %) und Sachversicherungen (26 %), daneben in k..
Weiterlesen
188