Aurelius Aktie: Wann verziehen sich die Shortseller endlich?

1698
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Aurelius Aktie bewegt sich immer weiter nach oben und entfernt sich damit immer weiter von den Tiefpunkten des Jahres. Kairos Investment Management hat bis Ende des Jahres 2019 seine Leerverkaufsposition immer weiter ausgebaut und hält damit rund 4 % der Aktien. Im neuen Jahr als die Erholungsbewegung bei Aurelius einsetzte, reduzierte der Hedgefonds seine Position nicht.

Die Kursgewinne des Hedgefonds bröckeln!

Nachdem der Kurs nun aber wieder einen deutlich höheren Wert erreicht hat, sind auch die Kursgewinne dahin. Vielleicht ziehen die Investmentmanager nun bald die Reisleine und reduzieren ihre Shortposition. Seit mehr als einem Jahr ist Kairos Investment Management nun bei Aurelius engagiert.

Wer gesellt sich zu Kairos?

Kairos Investment Management ist nicht der einzige Fonds der auf fallende Kurse beim Unternehmen gesetzt hat. Auch Marshall Wace und Och-Ziff sind noch immer auf der Verkaufsseite engagiert. Neben diesen beiden hält auch die BNP Paribas eine Shortposition in Höhe von 0,67 %. Zu Beginn des Monats März hat Marshall Wace seine Position sogar wieder erhöht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Aurelius Equity Opportunities?

Wie wird sich Aurelius Equity Opportunities nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Aurelius Equity Opportunities Aktie.



Aurelius Equity Opportunities Forum

0 Beiträge
Ich kenne kein Beteiligungsunternehmen im PE und VC-Bereich, dass ohne die sog. 2/20-Regel arbeitet
0 Beiträge
aoliver84  aber 14:07
sehe ich auch so trotzdem sollte man es prüfen lassen, nicht das Aurelius zum Selbstbedienungsladen
0 Beiträge
ist alter Wein in neuen Schläuchen. Auch letztes Jahr an der HV haben sie die personelle Zusammenset
1620 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Aurelius Equity Opportunities per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Aurelius Equity Opportunities




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.