28,5€ -1,72% -0,5€


Aumann: Mutige Anleger greifen unter 50,00 Euro zu!

1534
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

In erster Linie dank Tesla ist der Bereich Elektromobilität an der Börse schon seit geraumer Zeit ein großes Thema. Wobei Volkswagen (VW) mit seinem „Dieselskandal“ – und dem damit zusammenhängenden Absturz der Aktie – sicherlich auch dazu beigetragen hat, die Stimmung zugunsten der E-Mobilität zu beeinflussen. Daher suchen Anleger schon seit einiger Zeit nach Profiteuren dieses neuen Trends und glauben in der Aktie der Aumann AG einen solchen gefunden zu haben.

MBB brachte Aumann erfolgreich an die Börse

Darum wurden der Beteiligungsgesellschaft MBB SE ihre Aumann-Aktien im Zuge des Börsengangs des Unternehmens seinerzeit quasi aus den Händen gerissen. So lag die Bookbuilding-Spanne für die Aktien zwischen 35,00 und 43,00 Euro, platziert wurden sie dann letztlich nahe am oberen Ende dieser Spanne zu 42,00 Euro. Schon der erste Börsenkurs vor rund einem Jahr lag jedoch mit 48,20 Euro knapp +15% über dem Ausgabepreis.

In der Spitze stieg die Aktie dann sogar bis auf 92,90 Euro, was einem Kursplus von über +120% gegenüber dem Ausgabepreis und immerhin noch von knapp +93% gegenüber dem ersten Börsenkurs entsprach. Inzwischen hat sich die Euphorie jedoch gelegt – und so notiert der Titel zurzeit nur noch bei knapp 50,00 Euro. Damit wurde die Kursrally nach dem erfolgreichen Börsengang inzwischen nahezu komplett rückabgewickelt, was die Aktie langsam interessant erscheinen lässt.

Fundamental fairer Wert liegt in der Mitte!

Denn während Kurse von 92,90 Euro sicherlich des Guten zu viel waren (zu diesem Zeitpunkt war Aumann an der Börse sage und schreibe mehr als 1,4 Mrd. Euro wert und das bei einem Jahresumsatz von rund 200 Mio. Euro in 2017), erscheinen die aktuellen Kurse um 50,00 Euro (was einer Marktkapitalisierung von etwas über 750 Mio. Euro entspricht) wiederum recht günstig. Erst Recht, wenn man auf die Planzahlen für 2018e schaut.

Denn in 2018e kalkuliert das Management mit einem Jahresumsatz über 300 Mio. Euro sowie einem EBIT von rund 30 Mio. Euro. Damit sinkt das KUV 2018e von zuvor knapp 5 auf nunmehr rund 2,5. Zugleich ist auch das KGV 2018e auf ca. 35 gefallen, was angesichts von Wachstumsraten von über +40% (sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn) nicht übertrieben erscheint. Folglich würde ich die Aktie zu Kursen um bzw. unter 50,00 Euro einsammeln und sehe das Kursziel (auf Sicht eines Jahres) zwischen 60,00 und 65,00 Euro.

Aktuelle Video-Analyse von Aumann:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)