Aston Martin Aktie: Wieder auf dem Schirm!

5032
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die vergangene Woche schien keine gute zu werden für Aston Martin an der Börse: Die Aktie des britischen Sportwagenherstellers war nach einem kurzzeitigen Anstieg auf 0,59 Euro am Mittwoch alsbald wieder auf 0,55 Euro zurückgefallen. Doch vor dem Wochenende erlebten die Papiere von Aston Martin nach monatelangem Niedergang ein wundersames Comeback. Um gleich 15 Prozent schoss die Aktie am Freitag bis zum Handelsschluss in Stuttgart nach oben auf 0,66 Euro. Was war da passiert?

Die Anzeichen verdichten sich

Es sind wohl gleich mehrere Faktoren, die Aston Martin derart antreiben. „Die britische Marke gibt auf allen Ebenen Gas – im Seriengeschäft und ab 2021 auch als Rennteam in der Königsklasse des Motorsports, hieß es am Freitag in einem Artikel der Stuttgarter Nachrichten. Und in der Tat verdichten sich die Anzeichen, dass der vierfache Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel in der kommenden Saison fürs Team Racing Point fahren wird, das ab 2021 in Aston Marin umbenannt wird. Millionen von Rennsportfans hätten dann den längst verblassten Namen der Nobelmarke wieder auf dem Schirm – im wahrsten Sinne. Seit der kanadische Mode-Milliardär Lawrence Stroll, dessen Sohn aktuell einen der beiden Rennboliden steuert, ein Investoren-Konsortium anführt, das 16,7 Prozent an Aston Martin hält, geht es auch im Alltagsgeschäft endlich wieder voran.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Aston Martin?

Der erste SUV lief vom Band

Während zwei neue Modelle, zum einen der Aston Martin Valkyrie, ein “Hypersportwagen” für 2,5 Millionen Pfund, sowie der aufgefrischte Aston Martin Vantage, noch auf sich warten lassen, ist das erste Exemplar eines anderen Hoffnungsträgers vor gut einer Woche erstmals vom Band gelaufen. In einem neuen Werk von Aston Martin im walisischen Dorf St. Athan wurde das erste Exemplar des DBX gebaut. Der SUV soll mit geschätzten 50 Prozent am Gesamtabsatz zum wichtigsten Modell der traditionsreichen Sportwagenmarke werden „und so die leere Kasse füllen“, hieß es dazu bei der Automobilwoche. Der erste sportliche Geländewagen von Aston Martin wird mindestens 193.744 Euro kosten.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Aston Martin-Analyse vom 28.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Aston Martin jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Aston Martin Aktie.



Aston Martin Forum

0 Beiträge
DAS B  DC 11:54
DC ist top!! Kann nix mehr schief gehen......
0 Beiträge
Medical  #5034 10:57
Guten Tag zusammen,... bitte gebt dem Wert doch die Zeit seine Performance zu zeigen... wer hier
0 Beiträge
richtig was du sagst ...aber trotzdem wäre es nicht verkehrt ein Elektro Variante am Start zu habe
512 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Aston Martin per E-Mail





Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)