Amazon zu mächtig? Viele Deutsche sagen ja!

540
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Fast jeder zweite online ausgegebene Euro fließt hierzulande in die Kassen von Amazon. Eine gigantische Marktmacht, die bei den deutschen Verbrauchern zunehmend auch Misstrauen hervorruft, wie das Portal „statista“ nun in einer repräsentativen Umfrage ermittelt hat.

Kritik an Wettbewerbsmacht, Steuermoral und Job-Ethik

Demnach bewerten 44 Prozent der deutschen Verbraucher die Stellung Amazons als bedenklich, während 41 Prozent der Befragten damit offenbar keine Probleme haben. Ein Großteil der Personen, die Amazons Marktmacht als bedenklich einstufen, sorgt sich laut Studie vor allem um den Wettbewerb. So fürchten rund 71 Prozent jener Befragten, dass andere Onlinehändler von Amazon aus dem Markt verdrängt werden.

Etwa 68 Prozent der Bedenkenträger sorgen sich um einen willkürlichen Preisanstieg, während 65 Prozent die Steuermoral Amazons beklagen und 62 Prozent glauben, dass der Konzern kein ethischer Arbeitgeber sei. Gleichzeitig sind nur rund 49 Prozent der kritischen Umfrageteilnehmer bereit, die Angebote des Handelsgiganten relativ konsequent zu meiden.

Die andere Seite der Medaille

Auf der anderen Seite der Medaille stehen die 41 Prozent der Befragten, die Amazons Marktstellung als unbedenklich einstufen. Von diesen gaben 69 Prozent an, keine persönlichen Nachteile durch die Dominanz des Konzerns zu haben. Für rund 41 Prozent jener unkritischen Umfrageteilnehmer ist die Dominanz ein Beleg dafür, dass Amazon besser als die Konkurrenz ist.

Beim Thema Digitalsteuer herrscht mehr Einigkeit

Übrigens: Beim Thema Digitalsteuer zeigten die Befragten deutlich mehr Einigkeit. So gaben 68 Prozent aller Befragten an, eine solche Steuererhebung zu befürworten – nur etwa 13 Prozent lehnten eine Digitalabgabe kategorisch ab.

Zur Einordnung: Das Marktforschungsportal „statista“ hatte die Studie im Auftrag der Schnäppchenseite „Mydealz“ durchgeführt. Zwischen dem 20. August und 11. September wurden hierfür 1.000 Personen ab 16 Jahren repräsentativ befragt. Die Erhebung erfasst ausschließlich deutsche Verbraucher.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Amazon?

Wie wird sich Amazon nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Amazon Aktie.



Amazon Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
15
394
22. Apr
0
0
25. Feb
0
0
21. Jan
0
10
20. Jan
0 Beiträge
kbvler  Ariba Gestern
sehe es wie Faxe - muss nicht jede Party mitmachen UND hier sind viele in den Foren die nicht
0 Beiträge
Djangokiller  Ein 29. Mai
10er Split wird auf jeden Fall bald kommen !!!
0 Beiträge
Ariba.de  Faxe27 29. Mai
Bin eigentlich deiner Meinung. Auf der anderen Seite haben diejenigen, die prognostiziert haben es k
5486 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Amazon per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Amazon




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)