Amazon: Der kurzfristige Abwärtstrend beschleunigt sich!

6938
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Mehr Inhalte zu Daimler f�r Sie:

Noch am Beginn des Monats erweckte die Amazon-Aktie den Eindruck, als gehe die Konsolidierung, die die zweite Hälfte des Septembers bestimmt hatte, ihrem baldigen Ende entgegen und ein Anstieg über das am 4. September bei 2.050,50 US-Dollar gebildete Allzeithoch sei nur noch eine Frage der Zeit.

Die anschließende Entwicklung dürfte deshalb viele Anleger überrascht haben. Statt neuer Allzeithochs standen tiefere Kurse auf dem Programm. Im Oktober hat sich ein neuer kurzfristiger Abwärtstrend entwickelt, der sich in den letzten Tagen noch einmal beschleunigt hat. Unangenehm für die Bullen ist auch das Unterschreiten der 50-Tagelinie.

Fällt der Kurs noch weiter zurück?

Am Montag konnte der Kurs den gleitenden Durchschnitt nicht mehr überwinden. Da diese Schwäche weiter anhält, muss damit gerechnet werden, dass sich die Abwärtsbewegung fortsetzt und der Kurs erst auf einem tieferen Niveau wieder drehen wird.

Dazu anbieten würde sich das ehemalige Allzeithoch bei 1.763,10 US-Dollar. Es war am 21. Juni ausgebildet worden und dient den Bullen nun als eine wichtige Unterstützung. Setzt sich die Abwärtsbewegung also in den nächsten Tagen weiter fort, könnte auf diesem Niveau zumindest eine vorübergehende Gegenbewegung starten. Ob diese mehr als eine technische Gegenreaktion darstellen wird, bleibt aber abzuwarten.

Aktuelle Video-Analyse von Amazon:


Niedrige Zinsen: Die Altersarmut wird zunehmen

Altersvorsorge und Vermögensaufbau ...

Verdienen die Notenbanken noch unser Vertrauen?

Börsenausblick ...

Ein wirklich freier Markt braucht keine zinspolitische Steuerung

In Deutschland gibt es den Rat der Wirtschaftsweisen. Das Gremium berät die Bundesregierung bei ihren...
Text vorlesen


Videos