1864,82$ 0% 0$

Amazon Aktie: Das war wohl ein Griff ins Klo!

2746
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Amazon kommt hierzulande beim Geschäft mit Produkten des täglichen Bedarfs kaum voran: Nachdem der Karlsruher Drogerie-Konzern DM schon 2013 die Kooperation mit dem Internet-Giganten aufgekündigt hatte, folgt nun offenbar mit Rossmann eine weitere deutsche Branchengröße. Dies geht aus einem kürzlich veröffentlichten Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) hervor.

Roßmann-Sohn moniert schwache Nachfrage

Demnach hat die nach DM zweitgrößte deutsche Drogerie-Kette nach zwei Jahren die Zusammenarbeit mit dem US-Konzern beendet. Raoul Roßmann, Sohn des Rossmann-Gründers Dirk Roßmann und designierter Unternehmenschef, sagte gegenüber dem Blatt, „dass diese spezielle Art der ultraschnellen Zustellung nach Bestellung von unseren Kunden nicht nachgefragt wird.“ So gingen die Kunden lieber in die Filialen. Auch wollten sie „keinen Aufpreis zahlen, um sich die Sachen ins Büro liefern zu lassen.“

Nach dem SZ-Bericht bestätigte auch Amazon das Ende der Partnerschaft beim Dienst „Prime Now“. Mit „Prime Now“ können bestellte Produkte teilweise innerhalb von zwei Stunden an den Kunden geliefert werden.

DM bereits 2013 ausgestiegen

Zur Einordnung: Bereits 2013 hatte Rossmann-Wettbewerber DM eine Kooperation mit Amazon beendet. Kunden konnten ebenfalls zwei Jahre lang Produkte aus dem Sortiment des Karlsruher Konzerns via Amazon ordern. Ein durchschlagender Erfolg blieb jedoch offenbar aus: So sollen die Erlöse nur marginal über denen eines durchschnittlichen DM-Ladens gelegen haben.

0/5 (0 Reviews)
3811 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Amazon.com per E-Mail

Mehr Inhalte zur Amazon.com Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Amazon.com Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Amazon.com Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Amazon.com Aktie:

>>Hier gehts zur Amazon.com Aktienseite

Aktuelle Video-Analyse von Amazon.com :




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)