Allianz: Der Anleihenmarkt applaudiert!

0
79

Liebe Leser,

die Digitalisierung des Geschäftes gehört zu den Top-Themen in der Versicherungswirtschaft. Dem kann sich auch Marktführer Allianz nicht verschließen. Die Ankündigung, für den digitalen Umbau sogar ein eigenes Vorstandsressort zu schaffen, kommt an der Börse gut an. Doch auch auf Produktseite kann die Allianz neue Akzente setzen.

Neues Marketing

So kündigte man an, seine Produkte in der betrieblichen Altersvorsorge zunehmend zu digitalisieren. Dazu gehört auch, dass man im wichtigen Geschäftsbereich betriebliche Altersvorsorge zukünftig mit einer Zielrendite arbeiten möchte. Angesichts der bekannten Probleme in der gesetzlichen Rente ist dies ein durchaus attraktiver Schachzug. Schon im vergangenen Jahr zeigte sich im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge ein deutlicher Nachfrageschub. So konnte allein die Allianz Leben im Gesamtjahr die Neubeiträge im zweistelligen Prozentbereich steigern.

Hochzins-Anleihen gefragt

Das bringt auch Schwung in die Kapitalmarktpapiere. Im Fokus dabei auch die nachrangigen Anleihen, die aufgrund ihrer Eigenkapital-Ähnlichkeit deutlich höher verzinst werden. Hier sind derzeit kalkulatorischen Renditen von rund 5% erreichbar.

Ein Beitrag von Carsten Müller


Das unheimliche 3. Quartal 2018 klopft an unsere Türen

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Wir schrieben das Jahr 2012, als Analysten von Goldman Sachs...

Aktienrückkäufe sind an der Wall Street immer noch ein gefährliches Thema

Eine der beunruhigendsten Erkenntnisse zur Aktienhausse in den USA seit 2009 ist die Tatsache, dass...

Steigende Zinsen sind für die Banken viel gefährlicher als allgemein angenommen

Im Jahr 1929 beendete die US-Notenbank eine längere Phase mit niedrigen Zinsen, im Jahr 1937...


Videos