Suche

CFD service. 76.4% verlieren Geld
Kaufen Verkaufen

Allianz Aktie: Ziel über 250 Euro

1234
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die Allianz hat am Freitag erneut einen Abschlag von 3,4 % verbuchen müssen. Die Aktie fiel damit unter die bedeutende Marke von 200 Euro. Der Aufwärtstrend scheint vorbei zu sein. Gleichzeitig aber bekräftige eine Bank ihr Kursziel von 252 Euro. Zudem gibt es weitere ausgezeichnete Nachrichten. Hier könnten sich demnach auf Basis der Auffassungen verschiedener Analysten Kaufkurse ergeben.

Allianz: Mehr Dividende

Die Situation ist abgesehen von den Problemen um das Corona-Virus aktuell relativ entspannt, so Analysten. Das Unternehmen hat erst in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass es die Dividende erhöhe: Um 6,7 % auf nunmehr 9,60 Euro je Titel. Das wäre inzwischen auf Basis der Kurse eine Woche später eine Dividendenrendite von fast 5 %. Ein Geschenk der Börsen, so Dividendenfreunde.

Am 6. Mai wird die Hauptversammlung des Unternehmens über diesen Vorschlag abstimmen. Aktuell ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Vorschlag angenommen wird, groß. Zudem hat die Allianz nun auch bekannt gegeben, dass das „neue Aktienrückkaufprogramm“ bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein wird. Bis zu 1,5 Milliarden Euro möchte das Unternehmen investieren. Dies ist wiederum aus Sicht von Analysten in dem Fall ein typischer Fall von sinnvollem Investment in die eigenen Papiere, wenn sich keine anderen lukrativen Möglichkeiten eröffnen.

Das Geld ist vorhanden, denn die Allianz hat 2019 prächtig verdient. Konkret: Der Umsatz ist 2019 auf 142,4 Milliarden Euro gestiegen und konnte damit ein Plus von 7,6 % verzeichnen. Im Jahr zuvor erlöste das Unternehmen lediglich 132,3 Milliarden Euro.

Dabei ist das operative Ergebnis ebenfalls geklettert. Hier gab es einen Aufschlag um 3 %. Es beläuft sich nun auf 11,9 Milliarden Euro statt 11,5 Milliarden Euro zuvor. Dies wiederum schreibt das Unternehmen vor allem der Lebensversicherung wie der Krankenversicherung zu. Diese Segmente seien deutlich gewachsen.

Die Jahresüberschüsse sind insgesamt mit 7,9 Milliarden Euro statt 2018 noch 7,5 Milliarden Euro sowie pro Aktie auf 18,90 Euro von 17,43 Euro im Jahr zuvor weiter gestiegen: Der Anstieg führt mittlerweile zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von nur noch gut 10, da der Kurs gesunken ist. Dies sei eine typische Bewertung, so Analysten. Damit ist der Kursrückgang wiederum nicht zu erklären.

Auch die Eigenkapitalrendite kletterte, hier von 13,2 % auf 13,6 %. Dementsprechend wird das Unternehmen an den Börsen derzeit zumindest ohne nennenswerten wirtschaftlichen Hintergrund abgestraft. Dass das Corona-Virus das Geschäft der Allianz tatsächlich beeinträchtigt, wäre nicht zu erwarten, so einige Stimmen. Insofern sei wirtschaftlich alles im grünen Bereich.

Auch die Stimmung unter den Bankanalysten spricht für den Wert. Die Mehrheit aller Analysten hat die Empfehlung „Kaufen“ ausgesprochen. Die Hälfte der verbleibenden Minderheit votiert für den „Verkauf“. Die NordLB beispielsweise hat jetzt ihr Kursziel von 252 Euro formuliert. Insofern ist auch die Stimmung unter den Geldinstituten offensichtlich gut genug.

Schließlich ist der Wert langfristig auch im Chart noch immer im Aufwärtstrend. Allerdings sind die Verluste von nun mehr als 12 % binnen einer Woche und immerhin fast 10 % in drei Monaten empfindlich. Die Marke von 200 Euro galt über eine lange Zeit als wichtige Unterstützung bzw. vormals als Widerstand. Insofern wäre es ein klares Signal, wenn diese Marke nun dauerhaft unterkreuzt würde, heißt es.

Wenn dies passiert, dann findet sich dennoch ein breites Unterstützungsnetz bis hin zu 180 Euro. Hier scheinen zahlreiche Kursmarken auch von größeren Investoren zu liegen, die greifen müssten. Nach oben sind Kursziele von zumindest gut 225 Euro aus charttechnischer Sicht sehr einfach zu begründen: Wenn die Marke von 200 Euro wieder überkreuzt wird, dann ist der Weg bis dahin vollkommen frei.

Achtung: Langfristig sind – bezogen auf die Kursmarken – auch 250 Euro zumindest für die Chartanalysten tatsächlich ein sehr naheliegendes Ziel.

Nur sind die Notierungen aus der Perspektive der technischen Analysten jetzt schwach. Der GD200 wird bei 213,34 Euro verortet. Die 100-Tage-Linie verläuft sogar bei 219,32 Euro. Die Aktie ist in einem leichten technischen Abwärtstrend angekommen. Insofern bleibt das Bild am Markt derzeit – Corona-Virus-bedingt – insgesamt schwächer. Eine kleine Erholung mit Gewinnen auf mehr als 200 Euro würde einen mächtigen Impuls freisetzen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Allianz?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Allianz Aktie.

0 Beiträge
Und es versickert im System. Eine Deflation ist nicht mehr zu verhindern. Die Kauflust ist verschwun
0 Beiträge
Die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat die Unternehmen in der Branche am Vorabend zu einer
0 Beiträge
Da kann man nicht mal Kotzen.....weil alles im Hals stecken bleibt....egal wo man hinschaut!
4251 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Allianz per E-Mail

Mehr Inhalte zur Allianz Aktie für Sie:

  • Alle aktuellen News zur Allianz Aktie
  • Die aktuellste Aktienanalyse
  • Allianz Chart & Portrait
  • Buzz/Sentiment Werte & Kennzahlen

Aktuelle Bewertung der Allianz Aktie:

>>Hier gehts zur Allianz Aktienseite


Performance Allianz SE

1W1M3MYTD1Y3Y
215,85 EUR215,85 EUR219,05 EUR221,50 EUR205,60 EUR198,28 EUR
-64,39 EUR-64,39 EUR-67,59 EUR-70,04 EUR-54,14 EUR-46,82 EUR



Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)