Aktien als Sicherheiten für Kredite nutzen?

0
33

Wer einen Kredit aufnehmen will, muss seine Zahlungsfähigkeit (Bonität) nachweisen. Dies gelingt bei Kleinkrediten am besten über Einkommensnachweise. Die Banken verlangen daher in aller Regel die Einreichung der letzten drei Lohn- oder Gehaltsabrechnungen, um das Einkommen nachzuweisen. Bei Krediten für Selbstständige werden dagegen die aktuellen Betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA), sowie die Steuerbescheide der letzten Jahre benötigt, um das Einkommen vorweisen zu können. Hinzu kommt in aller Regel eine Abfrage bei der Schufa. Erst ein ausreichend hohes Einkommen, das noch dazu langfristig planbar ist und eine blütenreine Weste, was die Rückzahlung von Verbindlichkeiten in der Vergangenheit betrifft, machen einen Kredit überhaupt möglich.

Weitere Sicherheiten für Geldgeber

Weiterhin verlangen Kreditgeber bei sehr großen Darlehenssummen zusätzliche Sicherheiten. Diese werden an den Kredit verpfändet. Das heißt, kann der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, so darf die Bank die hinterlegten Sicherheiten veräußern.

Als Sicherheiten kommen verschiedene Sachwerte in Frage. Immobilien sind besonders bekannt. Sie können bis zu 80 Prozent ihres Wertes beliehen werden. Auch Aktien eignen sich als Sicherheiten. Da sie allerdings Kursschwankungen unterliegen, die zum Teil sehr stark ausfallen, können sie nur zu 30 bis 70 Prozent beliehen werden. Das ist aber immer noch ein ansehnlicher Wert in Anbetracht dessen, dass Aktien genauso einen Totalverlust erleiden können. Bei deutschen Staatsanleihen können bis zu 100 Prozent, bei ausländischen Staatsanleihen zwischen 70 und 80 Prozent beliehen werden.

Aktien – Beleihungswerte sind auch von der Bank abhängig

Die Beleihungswerte, die bei Aktien gewährt werden, variieren sehr stark. Manche Kreditgeber zahlen lediglich 30 Prozent der Aktienwerte aus dem Euroraum aus, andere sogar bis zu 70 Prozent. Daher sollten Verbraucher einen umfassenden Kreditvergleich durchführen, um den Anbieter mit den insgesamt besten Konditionen herauszufiltern. Dieser bietet nicht nur günstige Zinsen, die sich durch die Hinterlegung von Sicherheiten noch weiter drücken lassen, sondern auch flexible Rückzahlungsmodelle. Zudem kann dank der hinterlegten Sicherheiten die Kreditsumme noch erhöht werden.

Ein Beitrag von Robert Sasse

Text vorlesen

Steinhoff: Die Entscheidung?

Zu Steinhoff gibt es ja eine regelrechte Nachrichten-Flut. Da gilt es, in dieser Informations-Flut die...

Rezension: „Alles, was Sie über Warren Buffett wissen müssen“

Die Reihe „Alles, was Sie über XY wissen müssen“ (Finanzbuchverlag) finde ich recht passend, wenn...

Das unheimliche 3. Quartal 2018 klopft an unsere Türen

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Wir schrieben das Jahr 2012, als Analysten von Goldman Sachs...


Videos