Suche

Aktuelle Analyse zur Investar Aktie


Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Investar, die im Segment "Regionalbanken" geführt wird. Die Aktie notiert im Handel am 17.06.2019, 06:51 Uhr, an ihrer Heimatbörse NASDAQ GM mit 23,5 USD.

Wie Investar derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 8 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis "Buy", "Hold" oder "Sell" führen. Diese Ergebnisse werden schlussendlich zum Gesamtergebnis konsolidiert.

1. Technische Analyse: Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die Investar-Aktie beträgt dieser aktuell 24,32 USD. Der letzte Schlusskurs (23,5 USD) liegt damit auf ähnlichem Niveau (-3,37 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält Investar somit eine "Hold"-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-Durchschnitt: Auch für diesen Wert (23,33 USD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+0,73 Prozent), somit erhält die Investar-Aktie auch für diesen ein "Hold"-Rating. In Summe wird Investar auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem "Hold"-Rating versehen.

2. Analysteneinschätzung: Analysten haben in den zurückliegenden 12 Monaten für die Investar 2 mal die Einschätzung buy, 0 mal die Einschätzung Hold sowie 0 mal das Rating Sell vergeben. Langfristig erhält der Titel damit von institutioneller Seite aus das Rating "Buy". Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Investar vor. Schließlich beschäftigen sich die Analysten auch mit dem aktuellen Kurs von 23,5 USD. Auf dieser Basis erwarten sie eine Entwicklung von 27,66 Prozent und erzeugen ein mittleres Kursziel bei 30 USD. Diese Entwicklung betrachten wir als "Buy"-Einschätzung. Insofern ergibt sich insgesamt für die Bewertung durch institutionelle Analysten die Stufe "Buy".

3. Fundamental: Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Investar liegt mit einem Wert von 11,63 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 51 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche "Handelsbanken" von 23,59. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Aktie als "günstig" bezeichnet werden und erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein "Buy".

4. Sentiment und Buzz: Während der letzten Wochen war keine eindeutige Veränderung in der Kommunikation über Investar in Social Media zu beobachten. Es gab keine grundlegende Verschiebung hin zu übermäßig positiven oder negativen Diskussionen. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine "Hold"-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das Unternehmen aktuell viel oder wenig im Fokus der Anleger steht. Über Investar wurde unwesentlich mehr oder weniger diskutiert als normal. Dies führt zu einem "Hold"-Rating. Insgesamt bekommt die Aktie dadurch ein "Hold"-Rating.

5. Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Investar heran. Zunächst der RSI7: dieser liegt aktuell bei 42,76 Punkten, zeigt also an, dass Investar weder überkauft noch -verkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine "Hold"-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Wie auch beim RSI7 ist Investar auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 51,92). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit "Hold" eingestuft. Zusammen erhält das Investar-Wertpapier damit ein "Hold"-Rating in diesem Abschnitt.

6. Branchenvergleich Aktienkurs: Investar erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -16,2 Prozent. Ähnliche Aktien aus der "Handelsbanken"-Branche sind im Durchschnitt um 9,27 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -25,46 Prozent im Branchenvergleich für Investar bedeutet. Der "Finanzen"-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 8,89 Prozent im letzten Jahr. Investar lag 25,09 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem "Sell"-Rating in dieser Kategorie.

7. Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Investar im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden ausschließlich positive Meinungen veröffentlicht. Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den positiven Themen rund um Investar. Dieser Umstand löst insgesamt eine "Buy"-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung "Buy".

8. Dividende: Investar schüttet gegenüber dem Durchschnitt der Branche Handelsbanken auf Basis der aktuellen Kurse eine Dividendenrendite von 0,89 % und somit 1,89 Prozentpunkte weniger als die im Mittel üblichen 2,78 % aus. Der Ertrag ist somit niedriger und führt zur Einstufung "Sell".

Damit erhält die Investar-Aktie (insgesamt über alle 8 bewerteten Faktoren betrachtet) ein "Hold"-Rating.