Blackrock Aktie

417,36$ 0% 0$

ISIN: US09247X1019 Symbol: BLK 05:21
1229 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Blackrock per E-Mail

Nachrichten zur Blackrock Aktie
Datum Artikel Leser
16. Jan
BlackRock-Aktie: Aktuelle Ichimoku-Analyse!+ Text vorlesen
Weiterlesen
392
28. Nov
BlackRock Aktie: Friedrich Merz und BlackRock+ Text vorlesen
Weiterlesen
558
23. Okt
Kauf Blackrock für das Burggraben-Depot (Real-Geld Depot von F...+ Text vorlesen
Weiterlesen
864
16. Okt
Kauf Blackrock für das Burggraben-Depot (Real-Geld Depot von F...+ Text vorlesen
Weiterlesen
924
13. Okt
BlackRock Aktie: Kräftiger Gewinnsprung+ Text vorlesen
Weiterlesen
1030
10. Okt
Kauf Blackrock für das Burggraben-Depot (Real-Geld Depot von F...+ Text vorlesen
Weiterlesen
300
27. Mai
BlackRock: Seismograph in Action?+ Text vorlesen
Weiterlesen
618
22. Mai
BlackRock: Ist das eine Warnung?+ Text vorlesen
Weiterlesen
582
20. Apr
BlackRock wird immer mächtiger+
Weiterlesen
828
08. Apr
BlackRock Aktie: BlackRock nimmt aktiv Einfluss auf die Weltwi...+
Weiterlesen
834
31. Mrz
Aktienanalyse: BlackRock+
Weiterlesen
492
26. Apr
Vermögensverwaltung: Blackrock als Vorreiter!+

Lieber Investor,

wie viele Entwicklungen im Finanzbereich kommt auch diese aus den USA. Vorreiter ist hier der Vermögensverwalter Blackrock. Er zieht augenblicklich besonders scharfe Konsequenzen aus dem vom Menschen gegen den passiv das Portfolio verwaltenden Computer verlorenen Wettstreit. Andere Anbieter in der Branche, die ebenfalls unter hohen Kosten und schwachen Renditen leiden, werden ihm schon bald folgen.

Die Zeit der Stock Picker scheint damit ihrem Ende entgegenzugehen. Blackrock legt kleinere, für die Firma unrentable Fonds zusammen und betont in Zukunft stärker auf Computermodelle zu setzen, die eigenständig Investitionen vornehmen. Die Manager werden auf andere Fonds verteilt oder verlieren ihre Jobs vollkommen und müssen das Unternehmen verlassen.

Begünstigt wird diese Entscheidung durch die Politik der Notenbanken. Sie haben in den Jahren seit der Finanzkrise die Aktienmärkte faktisch übernommen, denn es kommt nicht mehr so sehr darauf an zu erkennen, welches Unternehmen besonders profitabel wirtschaftet und von den Anlegern deshalb an der Börse in Kürze bevorzugt gekauft werden könnte.

Viel wichtiger ist die Frage, ob die Notenbanken die Märkte weiterhin mit Liquidität überschütten oder nicht. Die Wall Street funktioniert an dieser Stelle wie eine überdimensionierte Badewanne in die Geld eingelassen wird. Dreht Janet Yellen den Geldhahn auf und überschüttet die Märkte mit frisch geschöpfter Liquidität, steigen am Ende alle Boote, auch die weniger schwimmfähigen.

Der Gleichschritt wird zum Risiko

Wenn man bei der Aktienanlage nicht mehr groß nachdenken muss, genügen ein gut geschriebenes Programm und ein leistungsfähiger Computer, um Gewinne zu erzielen. Weil die Programme und Strategien dabei einander immer ähnlicher werden, laufen die Märkte Gefahr, sich immer mehr zu mehrspurigen Einbahnstraßen zu entwickeln. Alle wollen einander übertrumpfen und als Erster ins Ziel kommen, aber die Richtung ist immer die gleiche.

Das ist kein Problem, solange die Märkte wie in der Vergangenheit dynamisch immer höheren Zielen entgegenstreben. Kritisch wird die Angelegenheit, wenn plötzlich kein frisches Geld von den Notenbanken mehr zur Verfügung steht und die Computer nun aufgrund ihrer Programmierung zu der Erkenntnis gelangen, dass Verkaufen dauerhaft die bessere Alternative ist.

In diesem Fall könnte sich leicht eine Herde in Bewegung setzen, die so schnell niemand mehr stoppt. Vielleicht nicht einmal mehr die Notenbank und Hilfe bietet am Ende nur ein mutiger Mensch, der den wild gewordenen Computern einfach den Stecker zieht. Warten wir es ab, ob es so kommt. Die Chancen dazu stehen nicht schlecht.


Weiterlesen
332

Aktuelle Analyse zur Blackrock Aktie


Der Blackrock-Kurs wird am 26.03.2019, 02:03 Uhr an der Heimatbörse New York mit 415,39 USD festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Asset Management & Custody Banken".

Nach einem bewährten Schema haben wir Blackrock auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 8 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine Gesamtbewertung.

1. Anleger: Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes Bild: Die Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich überwiegend negativ eingestellt gegenüber Blackrock. Es gab insgesamt ein positive und acht negative Tage. An fünf Tagen gab es keine eindeutige Richtung. Die neuesten Nachrichten (in den vergangenen ein bis zwei Tagen) über das Unternehmen sind ebenfalls hauptsächlich negativ. Auf der Basis unserer Stimmungsanalyse erhält Blackrock daher eine "Sell"-Einschätzung. Insgesamt erhält Blackrock von der Redaktion für die Anlegerstimmung ein "Sell"-Rating.

2. Fundamental: Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Blackrock liegt mit einem Wert von 15,78 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 54 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche "Kapitalmärkte" von 34,42. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Aktie als "günstig" bezeichnet werden und erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein "Buy".

3. Relative Strength Index: Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der Blackrock-RSI ist mit einer Ausprägung von 76,23 Grundlage für die Bewertung als "Sell". Der RSI25 beläuft sich auf 61,7, woraus für 25 Tage eine Einstufung als "Hold" resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating "Sell".

4. Dividende: Die Dividendenrendite misst das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs und wird üblicherweise in Prozent angegeben. Die aktuelle Dividendenrendite für Blackrock beträgt bezogen auf das Kursniveau 3,16 Prozent und liegt mit 0,62 Prozent nur leicht über dem Mittelwert (2,55) für diese Aktie. Blackrock bekommt für diese Dividendenpolitik von unseren Analysten deshalb eine "Hold"-Bewertung.

5. Analysteneinschätzung: Von insgesamt 11 Analystenbewertungen aus den vergangenen zwölf Monaten für die Blackrock-Aktie sind 9 Einstufungen "Buy", 2 "Hold" und 0 "Sell". Das bedeutet im Durchschnitt ein "Buy"-Rating für das Wertpapier. Auf kurzfristiger Basis, bezogen auf die vorliegenden Studien des vergangenen Monats, gilt die Aktie als "Buy". In diesem Zeitraum stuften 1 Analysten den Titel als Buy ein, 0 als Hold und 0 als Sell. Aus den abgegebenen Kurszielen errechnet sich ein Durchschnitt von 496,22 USD. Das bedeutet, dass die Aktie vom letzten Schlusskurs (417,36 USD) ausgehend um 18,9 Prozent steigen könnte. Die sich daraus ableitende Empfehlung ist "Buy". Zusammengefasst erhält Blackrock von den Analysten somit ein "Buy"-Rating.

6. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -17,7 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Finanzen") liegt Blackrock damit 27,83 Prozent unter dem Durchschnitt (10,12 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Kapitalmärkte" beträgt 10,55 Prozent. Blackrock liegt aktuell 28,26 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Sell".

7. Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der Blackrock verläuft aktuell bei 437,2 USD. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Hold", insofern der Aktienkurs selbst bei 417,36 USD aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -4,54 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 425,69 USD angenommen. Dies wiederum entspricht für die Blackrock-Aktie der aktuellen Differenz von -1,96 Prozent und damit einem "Hold"-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach "Hold".

8. Sentiment und Buzz: Während der letzten Wochen war eine Zunahme negativer Kommentare über Blackrock in Social Media zu beobachten. Das Stimmungsbarometer der Marktteilnehmer zeigte in den roten Bereich. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine "Sell"-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das Unternehmen aktuell viel oder wenig im Fokus der Anleger steht. Über Blackrock wurde deutlich weniger diskutiert als normal, außerdem ist eine abnehmende Aufmerksamkeit zu verzeichnen. Dies führt zu einem "Sell"-Rating. Insgesamt bekommt die Aktie dadurch ein "Sell"-Rating.

Damit erhält die Blackrock-Aktie (insgesamt über alle 8 bewerteten Faktoren betrachtet) ein "Hold"-Rating.

Performance -Aktie

1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr 1 Jahr 3 Jahre
Kurs
Änderung