Suche


Finanznachrichten zur Amag Austria Metall Aktie
Datum Artikel Leser
29. Jun
AMAG Austria Metall Aktie: Enttäuschende Zahlen+ AMAG meldete enttäuschende Zahlen für das vergangene Jahr. Während der Umsatz dank eines soliden Walzgschäftes leicht über Vorjahresniveau lag, befanden sich die Margen im Sturzflug. Auch nach dem 1. Quartal des laufenden Jahres kann keine Entwarnung gegeben werden. Der Umsatz legte im 1. Quartal um 4% auf 274,4 Mio € zu. Erneut verdankt AMAG dieses […]
Weiterlesen
116
25. Jan
Amag Austria Metall: Kann das wirklich sein?+ Der Amag Austria Metall-Kurs wird am 25.01.2019, 21:10 Uhr an der Heimatbörse Vienna mit 31,33 EUR festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Aluminium". Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Amag Austria Metall einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen. Daraus resultieren Einschätzungen danach, ob Amag Austria Metall jeweils als "Buy", "Hold" bzw. "Sell" zu klassifizieren ist. Eine […]
Weiterlesen
320
12. Jan
Amag: Vorläufiges EBITDA unter Konsensus+ 12.01.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Amag veröffentlichte vorläufige Umsatz- und Ergebniszahlen, welche die zuletzt bereits abgesenkten Finanzziele und auch die Konsensus- Schätzungen unterschritten. Der Umsatz erreichte 2018 EUR 1,1 Mrd., das EBITDA rund EUR 141 Mio. Wesentliche Gründe für die Abweichung waren negative Bewertungseffekte im 4. Quartal 2018 aufgrund der gesunkenen Preise für Aluminium und nach wie vor hoher Tonerdepreise. Besonders enttäuschend war die Rolling Division mit einem...Weiterlesen Amag: Vorläufiges EBITDA unter Konsensus
Weiterlesen
134
10. Jan
Amag: EBITDA liegt unter der eigenen Prognose+ Amag gewährt einen Einblick in die Zahlen fürh 2018. Bei einem Gesamtabsatz von rund 424.600 Tonnen (2017: 421.700 Tonnen) wurden die Umsatzerlöse auf rund 1,1 Mrd. Euro gesteigert (2017: 1,0 Mrd. Euro). Das vorläufige EBITDA der Amag -Gruppe liegt im Geschäftsjahr 2018 bei rund 141 Mio. Euro (2017: 164,5 Mio. Euro) und damit unterhalb der am 31. Oktober 2018 veröffentlichten Ergebnisprognose. Ende Oktober hieß es noch, dass ein EBITDA am unteren Ende der Bandbreite von 150 bis 170 Mio. Euro realistisch sei. Wesentliche Gründe für diese Abweichung sind laut Amag ungünstige Bewertungseffekte im 4. Quartal 2018, insbesondere in Zusammenhang mit den gesunkenen Preisen für Aluminium und Tonerde zum Jahresende 2018. Weiters wird das Ergebnis durch leichte Abweichungen bei...Weiterlesen Amag: EBITDA liegt unter der eigenen Prognose
Weiterlesen
140
09. Jan
Amag Austria Metall: Wer jetzt nicht handelt, ist selber schuld!+ Für die Aktie Amag Austria Metall stehen per 09.01.2019, 15:33 Uhr 32,3 EUR an der Heimatbörse Vienna zu Buche. Amag Austria Metall zählt zum Segment "Aluminium".Nach einem bewährten Schema haben wir Amag Austria Metall auf dem aktuellen Niveau bewerte...
Weiterlesen
278
30.12.18
Amag Austria Metall: So könnte es weitergehen!+ Der Kurs der Aktie Amag Austria Metall stand am 28.12.2018 zum Schluss an der heimatlichen Börse Vienna bei 31,2 EUR. Der Titel wird der Branche "Aluminium" zugerechnet.Wie Amag Austria Metall derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufig...
Weiterlesen
336
21.12.18
Amag Austria Metall: Wer hat das bitte nicht kommen sehen?+ Amag Austria Metall weist zum 20.12.2018 einen Kurs von 31,6 EUR an der BörseVienna auf. Das Unternehmen wird unter "Aluminium" geführt.Nach einem bewährten Schema haben wir Amag Austria Metall auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Ak...
Weiterlesen
304
21.12.18
Wie geht’s weiter, Amag Austria Metall?+ Der Kurs der Aktie Amag Austria Metall stand am 19.12.2018 zum Schluss an der heimatlichen Börse Vienna bei 31,1 EUR. Der Titel wird der Branche "Aluminium" zugerechnet.Unsere Analysten haben Amag Austria Metall nach 7 Kriterien bewertet. Dabei definie...
Weiterlesen
314
15.12.18
Amag: Tieferes Kursziel wegen niedrigeren Schätzungen für 2018...+ 15.12.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserem jüngsten Unternehmensbericht haben wir unsere Halten-Empfehlung für Amag bestätigt und gleichzeitig das Kursziel von EUR 50 auf EUR 38 reduziert. Die niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sowie die höhere Kapitalkosten (WACC) waren die Hauptgründe für das gesenkte Kursziel. Aufgrund der gestiegenen Preise für Alumina (Tonerde) und der niedrigeren Aluminiumpreise, haben wir den prognostizierten Gewinn pro Aktie für 2018 um 9% und für 2019 um 12%...Weiterlesen Amag: Tieferes Kursziel wegen niedrigeren Schätzungen für 2018 und 2019 sowie höhere Kapitalkosten
Weiterlesen
110
11.12.18
Amag Austria Metall: Kursausbruch – aber in welche Richtung?+ Per 10.12.2018 wird für die Aktie Amag Austria Metall am Heimatmarkt Vienna der Kurs von 35 EUR angezeigt. Das Papier zählt zur Branche "Aluminium".Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Amag Austria Metall einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen. ...
Weiterlesen
320
02.12.18
Amag Austria Metall: War die Aufregung umsonst?+ In unserer neuen Analyse nehmen wir Amag Austria Metall unter die Lupe, ein Unternehmen aus dem Markt "Aluminium". Die Amag Austria Metall-Aktie notierte am 30.11.2018 mit 36,4 EUR, die Heimatbörse des Unternehmens ist Vienna.Diese Aktie haben wir in 7...
Weiterlesen
396
28.11.18
Amag bekommt neuen CEO+ Bei dem Aluminium-Konzern Amag stehen Veränderungen im Vorstand an: Der Aufsichtsrat habe in seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Vorstandsverträge von Gerald Mayer (CFO) und Helmut Kaufmann (COO) vorzeitig bis 31.12. 2022 zu verlängern und Gerald Mayer ab 01.03. 2019 bis 31.12. 2022 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der zu bestellen, teilt das Unternehmen mit. Mayer übernimmt den Vorstandsvorsitz von Helmut Wieser, der mit Ende Februar 2019 nach rund 5 Jahren erfolgreicher Tätigkeit einvernehmlich aus dem Vorstand ausscheiden wird. Weiterlesen Amag bekommt neuen CEO
Weiterlesen
122
24.11.18
Amag Austria Metall: Es hat sich angekündigt und jetzt …+ Am 22.11.2018 ging die Aktie Amag Austria Metall an ihrem Heimatmarkt Vienna mit dem Kurs von 37,5 EUR aus dem Handel. Das Unternehmen gehört zum Segment "Aluminium".Unser Analystenteam hat Amag Austria Metall auf Basis dieser Bewertung am Markt einer ...
Weiterlesen
300
20.11.18
Amag Austria Metall: Wo soll das nur hinführen?+ Am 19.11.2018 ging die Aktie Amag Austria Metall an ihrem Heimatmarkt Vienna mit dem Kurs von 38,8 EUR aus dem Handel. Das Unternehmen gehört zum Segment "Aluminium".In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Amag Austria Metall a...
Weiterlesen
134
17.11.18
Amag und Lenzing vs. bet-at-home.com und Fabasoft – kommentier...+ In der Wochensicht ist vorne: Amag 3,21% vor Lenzing 1,43%, Oberbank AG Stamm 0%, voestalpine -2,41%, Rosenbauer -2,45%, Polytec -3,14%, KTM Industries -5,33%, FACC -5,72%, Fabasoft -7,35% und bet-at-home.com -8,83%. In der Monatssicht ist vorne: bet-at-home.com 11,22% vor Oberbank AG Stamm 0% , Lenzing -0,67% , Fabasoft -1,56% , Rosenbauer -3,52% , Polytec -3,74% , KTM Industries -5,33% , FACC -12,67% , Amag -16,45% und voestalpine -17,38% . Weitere Highlights: Fabasoft ist nun 5 Tage im Minus (7,35% Verlust von 13,6 auf 12,6), ebenso KTM Industries 4 Tage im Minus (5,65% Verlust von 60,2 auf 56,8), FACC 3 Tage im...Weiterlesen Amag und Lenzing vs. bet-at-home.com und Fabasoft – kommentierter KW 46 Peer Group Watch OÖ10 Members
Weiterlesen
140
14.11.18
OÖ10: Amag drückt+ Der OÖ10 Index liegt aktuell bei 1333.8 Punkten (-0,89%), das ergibt YTD eine Performance von -25,09% (2016: +23,29%) . Alle Details sowie aktueller Chart hier.Ein wikifolio "Ö010 Idea Follower" gibt es nun auch dazu, Vormerkungen sind unter https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0ooe10if möglich.Tagesgewinner war am Mittwoch voestalpine mit 1,52% auf 30,63 (99% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -3,56%) vor Oberbank AG Stamm mit 0,00% auf 89,00 (122% Vol.; 1W 0,00%) und Rosenbauer mit 0,00% auf 43,80 (12% Vol.; 1W -3,10%). Die Tagesverlierer: Amag mit -2,57% auf 37,90 (182% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 5,28%), Fabasoft mit -1,88% auf 13,05 (1239% Vol.; 1W -0,76%), KTM Industries mit -1,67% auf 59,00 (14% Vol.; 1W -1,99%)Die...Weiterlesen OÖ10: Amag drückt
Weiterlesen
128
13.11.18
OÖ10 legt am Dienstag mit Amag zu+ Der OÖ10 Index liegt aktuell bei 1345.8 Punkten (+0,46%), das ergibt YTD eine Performance von -24,41% (2016: +23,29%) . Alle Details sowie aktueller Chart hier.Ein wikifolio "Ö010 Idea Follower" gibt es nun auch dazu, Vormerkungen sind unter https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0ooe10if möglich.Tagesgewinner war am Dienstag Amag mit 5,99% auf 38,90 (202% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 9,58%) vor Lenzing mit 3,18% auf 81,20 (66% Vol.; 1W -1,75%) und Polytec mit 1,29% auf 9,40 (54% Vol.; 1W 0,86%). Die Tagesverlierer: Rosenbauer mit -1,79% auf 43,80 (104% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,88%), Fabasoft mit -0,75% auf 13,30 (480% Vol.; 1W 0,00%), KTM Industries mit -0,33% auf 60,00 (138% Vol.; 1W 0,00%)Die höchsten...Weiterlesen OÖ10 legt am Dienstag mit Amag zu
Weiterlesen
122
09.11.18
Amag Austria Metall: War es das nun?+ An der Börse Vienna schloss die Amag Austria Metall-Aktie am 08.11.2018 mit dem Kurs von 36,4 EUR. Die Amag Austria Metall-Aktie wird dem Segment "Aluminium" zugeordnet.Amag Austria Metall haben wir in einer hausinternen Analyse nach den 7 bedeutendste...
Weiterlesen
182
07.11.18
Tieferes Kursziel für Amag+ Die Analysten der RCB stufen die Amag-Aktie weiterhin mit Hold ein, nehmen aber das Kursziel von 40,0 auf 50,0 Euro zurück. Die niedrigeren Gewinnannahmen werden im Wesentlichen durch den Upstream-Bereich des Unternehmens bestimmt. Die Analysten haben die Erwartungen für das Konzern-EBITDA für 2018-20e um 10% und das EPS um 17% gesenkt. Das Unternehmen sollte in der Lage sein, das Gewinnwachstum in 2019e wiederherzustellen (angetrieben durch das Segment Rolling, vorausgesetzt, es wird keine weitere Abschwächung der Rentabilität von Metals erwartet), so die Analysten. Weiterlesen Tieferes Kursziel für Amag
Weiterlesen
134
04.11.18
AMAG Austria Metall Aktie: Muss die Gewinnprognose nach unten ...+ AMAGs Marktumfeld wurde im 1. Halbjahr durch eine Reihe von Sonderthemen bestimmt. Die US-Regierung hat zusätzliche Importzölle auf Aluminiumlieferungen aus der EU und Kanada verabschiedet; zudem wurden gegenüber Russland Strafzölle verhängt. In Brasilien wurden zusätzlich Kapazitätskürzungen bei der weltweit größten Tonerderaffinerie veranlasst. Genannte Umstände führten zu einer hohen Unsicherheit und Preisvolatilitäten an den relevanten Rohstoffmärkten. […]
Weiterlesen
360
Wertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
denn hier geht es um nichts mehr - leider
warum ist die so gefallen!? bzw warum steigt sie nicht mehr?

Aktuelle Analyse zur Amag Austria Metall Aktie


Der Kurs der Aktie Amag Austria Metall steht am 23.08.2019, 11:00 Uhr an der heimatlichen Börse Vienna bei 29.8 EUR. Der Titel wird der Branche "Aluminium" zugerechnet.

In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Amag Austria Metall auf Basis von insgesamt 7 Bewertungskriterien eingeschätzt. Sämtliche Einzelkriterien führen zu einer Einstufung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus errechnet sich in der abschließenden Gesamtbetrachtung eine generelle Einstufung der Aktie.

1. Anleger: Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen neutral. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. In den vergangenen ein bis zwei Tagen unterhielten sich die Anleger weder über positive noch über negative Themen in Bezug auf das Unternehmen Amag Austria Metall. Als Resultat bewertet die Redaktion die Aktie mit einem "Hold". Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine "Hold"-Einschätzung.

2. Fundamental: Die Aktie von Amag Austria Metall gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. Denn: Das KGV liegt mit 24,04 insgesamt 45 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment "Metalle und Bergbau", der 43,91 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung "Buy".

3. Relative Strength Index: Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Amag Austria Metall. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 33,33 Punkte beträgt. Das bedeutet, dass Amag Austria Metall momentan weder überkauft noch -verkauft ist. Die Aktie wird somit als "Hold" eingestuft. Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Auch hier ist Amag Austria Metall weder überkauft noch -verkauft (Wert: 66,67), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein "Hold"-Rating. Amag Austria Metall wird damit unterm Strich mit "Hold" für diesen Punkt unserer Analyse bewertet.

4. Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Amag Austria Metall-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 32,43 EUR mit dem aktuellen Kurs (29,7 EUR), ergibt sich eine Abweichung von -8,42 Prozent. Die Aktie erhält damit eine "Sell"-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Dieser beträgt aktuell 30,62 EUR, daher liegt der letzte Schlusskurs auf ähnlicher Höhe (-3 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für Amag Austria Metall ergibt, die Aktie erhält eine "Hold"-Bewertung. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein "Hold"-Rating.

5. Sentiment und Buzz: Während der letzten Wochen war keine eindeutige Veränderung in der Kommunikation über Amag Austria Metall in Social Media zu beobachten. Es gab keine grundlegende Verschiebung hin zu übermäßig positiven oder negativen Diskussionen. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine "Hold"-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das Unternehmen aktuell viel oder wenig im Fokus der Anleger steht. Über Amag Austria Metall wurde unwesentlich mehr oder weniger diskutiert als normal. Dies führt zu einem "Hold"-Rating. Insgesamt bekommt die Aktie dadurch ein "Hold"-Rating.

6. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -35,43 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Materialien") liegt Amag Austria Metall damit 36,12 Prozent unter dem Durchschnitt (0,69 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Metalle und Bergbau" beträgt 0,69 Prozent. Amag Austria Metall liegt aktuell 36,12 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Sell".

7. Dividende: Mit einer Dividendenrendite von 4 Prozent liegt Amag Austria Metall 1,34 Prozent über dem Branchendurchschnitt. Die Branche "Metalle und Bergbau" besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 2,66. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich ein lukratives Investment und erhält von der Redaktion eine "Buy"-Bewertung.

Damit erhält die Amag Austria Metall-Aktie (insgesamt über alle 7 bewerteten Faktoren betrachtet) ein "Hold"-Rating.