113,7€ +0,41% +0,46€


Airbus und Boeing: Rekordzahlen sind nur die halbe Wahrheit!

1334
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Die gute Nachricht vorab: Sowohl Airbus als auch Boeing haben das Jahr 2018 mit einem Rekord bei den Auslieferungszahlen beendet. Mit 800 Maschinen liegt Airbus dabei knapp hinter dem Konkurrenten Boeing. Der US-Konzern hatte im Vorjahr laut eines ARD-Berichts 806 Passagierflugzeuge ausgeliefert. Und doch ist bei den beiden größten Flugzeugbauern der Welt bei weitem nicht alles eitel Sonnenschein.

Auftragsbestand bei Airbus auf neuem Höchststand

Zum einen erhielt Airbus im zurückliegenden Jahr lediglich 747 Bestellungen für Passagiermaschinen, das ist laut ARD rund ein Drittel weniger als noch 2017. Boeing hatte demnach deutlich mehr, nämlich insgesamt 893 Bestellungen gemeldet. Dennoch sind die Auftragsbücher auch bei Airbus randvoll. Die Zahl der Aufträge stieg nach Konzernangaben von 7265 im Vorjahr auf nunmehr 7577. Hinter diesem neuen Rekordstand verbirgt sich jedoch zugleich ein großes Problem für den Flugzeughersteller.

Immer wieder fehlten Triebwerke und Zulieferteile

Der französisch-deutsche Konzern hatte im vergangenen Jahr immer wieder mit massiven Produktionsverzögerungen zu kämpfen, insbesondere nicht gelieferte Triebwerke und andere fehlende Zulieferteile bremsten ihn aus. Ein schwacher Trost, dass laut des ARD-Berichts auch bei Boeing die Zulieferer mit der Teileproduktion zeitweise nicht hinterherkamen. Dennoch seien die Amerikaner damit im siebten Jahr in Folge der weltgrößte Flugzeugbauer geblieben.

Aktuelle Video-Analyse von Airbus Group:




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)