Adidas Aktie: Gewinne wohin man schaut!

732
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Das dritte Quartal kann man für Adidas als erfolgreich betiteln. Der währungsbereinigte Umsatz des Unternehmens hat sich im dritten Quartal um 6 Prozent (sogar 9 % in Euro) verbessert. Die Steigerung ist die Folge des beschleunigten Umsatzwachstums im Sport Perfomance Sektor, denn in den Abteilungen Running, Training und Outdoor liegen Zuwächse vor. Auch die Tochterfirma „Reebok“ weist im Sportbereich eine währungsbereinigte Umsatzsteigerung von 2 Prozent auf. Der Großhandelsumsatz darf aber auch nicht unterschätzt werden. Das Direct-to-Costumer (D2C) Geschäft von Adidas, also der Online Shop, steigt durch das hohe Engagement der Firma zweistellig an. In allen Marktsegmenten wurden damit Zuwächse verzeichnet! 

Die operative Marge hat sich verringert!

Die Bruttomarge von Adidas nahm leicht um 0,3 Prozentpunkte (PP) auf 52,1 % zu. Der Konzern konnte unerwarteterweise mehr von Währungsentwicklungen profitieren als ursprünglich gedacht. Im Vergleich zum Umsatz stiegen die sonstigen Aufwendungen um 1,5 PP auf 38,8 % und erhöhten sich mit damit auf knapp 2,5 Milliarden Euro. Dies kam durch eine Verlagerung der Kosten des 4. Quartals ins 3. Quartal hinein zustande. Die Kosten wurden verlagert um eine ausgewogenere Verteilung der Aufwendungen in der zweiten Jahreshälfte zu erreichen. Das Betriebsergebnis von Adidas betrug 897 Millionen Euro, im Jahr 2018 lag es noch etwas höher (901 Millionen Euro).

Wie sieht es mit dem Gewinn aus?

Bis zu diesem Zeitpunkt läuft es für Adidas eigentlich sehr gut. Über die ersten neun Monate 2019 hinweg nahm der Gewinn um ganze 8 % auf 1,737 Milliarden Euro zu (aus fortgeführten Tätigkeiten). Der währungsbedingte Umsatz nahm um 5 % zu. Durch höhere Marketingaufwendungen erhöhten sich die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 10 %. Diese könnten aber am Ende auch zu weiter steigenden Umsätzen führen, das sollten die Anleger im Auge behalten. Sollten sich die Ausgaben allerdings nicht auf die Umsätze niederschlagen, wäre dies ein negatives Zeichen.

Netto-Cash-Position geht zurück!

Ende September betrug die Netto-Cash-Position 342 Mio. Euro. Im Vergleich zum letzten Jahr deutlich weniger! Im Jahr zuvor betrug sie noch 535 Mio. Euro. Das sind ganze 194 Mio. Euro weniger. Das Nettoeinkommen aus der betrieblichen Tätigkeit wurde für die Dividende und den Rückkauf von Adidas Aktien genutzt, dafür allein wurden 328 Mio. Euro aufgewendet. Alleine im dritten Quartal kaufte das Unternehmen 1,2 Millionen eigene Aktien zurück.

Welchen Ausblick bietet uns Adidas?

Der Ausblick wird von Adidas selbst bestätigt, das bietet den Anlegern Vertrauen zur Firma und zeigt das der Konzern gut dasteht. Durch das fortgesetzte Umsatzwachstum könnte es auch zu Gewinnsteigerungen in der Zukunft kommen. Adidas geht davon aus, dass der Gewinn zwischen 1,88 und 1,95 Mrd. Euro betragen wird.

Der erste Analyst hebt das Kursziel schon an!

Bei den Analysten hat sich auch etwas getan. Independent Research hat auf die Zahlen positiv reagiert und das Kursziel gleich nach oben angepasst. Das Kursziel lautet nun 295 Euro. Die Einstufung wurde beibehalten, hier ist weiterhin „Halten“ veröffentlicht worden. Trotzdem zeigte sich der Markt nicht zufrieden und die Aktie verlor am gestrigen Tag über mehr und mehr an Wert. Am Ende geht die Aktie sogar mit einem Verlust von rund 4 % aus dem Handel. Sind die Anleger einfach zu erfolgsverwöhnt?

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Adidas-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Adidas jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Adidas Aktie.



Adidas Forum

0 Beiträge
und nach schwachen Zahlen auf Talfahrt schicken. Die Anleger quittierten die Ergebnisse mit deut
0 Beiträge
Jede Lieferung von den UA Sportmask sind nach wenigen Stunden Ausverkauft? Hier in Deutschland sc
0 Beiträge
BYD666  Sehr Geil 07. Aug
Habe 2 Stück! Was besseres hatte ich noch nie, habe FFP1 bis FFP3 getestet! und alle aus AliExpre
3242 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Adidas per E-Mail


Aktuelle Video-Analyse von Adidas




Disclaimer

Die auf finanztrends.info angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.info veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. Finanztrends.info hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.info an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.info und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.